LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Quiz-Reptilien & Amphibien
Antworten

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 1
b) 5.200

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 2
a) Reptilien sind wechselwarme Tiere, die ihre Körpertemperatur nicht selbst regulieren können. Sie sind daher besonders auf eine warme Umgebung angewiesen.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 3
a) mit den Sauriern

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 4
c) eine Krokodilart, die in Amerika und Südostasien beheimatet ist.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 5
b) Der Schwanz fällt einfach ab und wächst später wieder nach.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 6
a) Der Körper der Schlangen ist am Rücken mit Schuppen, auf dem Bauch mit so genannten Schienen, d.h. verbreiterten Schuppen bedeckt. Muskeln verbinden Schienen und Rippen. Beim Dehnen und Zusammenziehen der Muskeln kommt es zu der schlangentypischen Kriechbewegung.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 7
c) Der typische Farbwechsel drückt - ähnlich wie beim Menschen - eine wechselnde Stimmung aus. Wenn sich ein Chamäleon bedroht fühlt, wechselt es die Farbe, wenn die Gefahr vorüber ist, ebenso. Auf diese Weise können Chamäleons Botschaften miteinander austauschen.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 8
a) Sie dient zur Atmung und zur Wasseraufnahme.
c) Sie schützt den Körper vor Austrocknung und sondert bei Gefahr ein giftiges Sekret ab.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 9
b) das Chamäleon

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 10
c) der Netzpython

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 11
c) Kiemen

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 12
Was ist eine Kaulquappe?

a) eine Echsenart auf Hawaii
b) eine Wasserschildkrötenart in Südamerika
c) die Bezeichnung der Larven der Frösche bzw. Lurche

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 13
b) 500 kg

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 14
c) der Alpensalamander

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 15
a) Laich

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 16
c) der Färberfrosch

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 17
c) 3000 m

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 18
a) Die Tiere paaren sich an Land, wobei sich das Männchen die Eier um den Hinterleib wickelt. Es trägt die Eier drei bis sechs Wochen mit sich herum.

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 19
a) die Agame

Naturquiz-Reptilien und Amphibien 20
c) Olm

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop