LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Kaffee kochen

Hast du schon mal alte Leute gefragt, wie sie früher ihren Kaffee gemacht haben? Das war noch richtige Handarbeit, denn die Kaffeebohnen wurden mit einer hölzernen Kaffeemühle gemahlen. Elektrische Kaffeemaschinen gab es in der Küche noch gar nicht und Filtertüten waren nur was für den Sonntag, wenn Besuch kam. Es gab also Werktagskaffee und Sonntagskaffee.

Du brauchst: Kaffeepulver, Kaffeekanne, Kaffeefilter, Filtertüte, Teelöffel, heißes Wasser.

Wenn du Werktagskaffee machen willst, tust du pro Tasse einen gehäuften Teelöffel Kaffeepulver in die Kanne. Heißes Wasser darauf gießen und fünf Minuten ziehen lassen.

Wenn du die erste Tasse einschüttest, kommt meistens noch etwas Kaffeesatz und brauner Schaum mit heraus. Macht aber nix, denn Kaffeesatz soll schön machen!

Für den Sonntagskaffee tust du eine Filtertüte in den Kaffeefilter und stellst das Ganze auf die Kanne. Dann schüttest du pro Tasse einen gehäuften Teelöffel Kaffeepulver in die Tüte.

Gieße heißes Wasser auf das Kaffeepulver, bis der Filter gut gefüllt ist. Warte etwas ab und schütte heißes Wasser nach, bis genug Wasser durchgelaufen ist. Sieht der Kaffeesatz in der Filtertüte dann trocken aus, ist der Kaffee fertig.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop