LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Nudeln selber machen

Es gibt unheimlich viele Nudelsorten: lange und kurze Röhren, dicke und dünne, platte Streifen und, und, und. Wer soll sich da noch zurecht finden? Da mache ich mir die Nudeln doch lieber selber.

Du brauchst: 175 Gramm Mehl, etwas Mehl zum Ausrollen, 1 frisches Ei, Salz, halbe Tasse Wasser, Teelöffel, Esslöffel, Messer, saubere Unterlage zum Ausrollen, Nudelholz, großen Topf.

Schütte das abgewogene Mehl auf eine saubere Unterlage und mache in der Mitte einen kleinen Krater. Schlag das Ei auf und lass es in den Krater laufen. Die Schalen kommen in die Biotonne.

Streu einen halben Teelöffel Salz in den Krater und schütte die halbe Tasse Wasser vorsichtig dazu.

Nimm den Tellöffel und verrühre etwas Mehl mit der Flüssigkeit im Krater. Dann wird alles mit den Händen zu einem Teig verknetet. Von Zeit zu Zeit kannst du den Teig auch auf die Unterlage schlagen, das macht ihn geschmeidig.

Streu etwas Mehl auf die Unterlage und rolle den Teig mit dem Nudelholz aus. Danach schneidest du Streifen von dem Teig ab.

Schütte zwei bis drei Liter Wasser in den Topf und gib einen Teelöffel Salz und zwei Esslöffel Öl dazu. Wenn das Wasser kocht, kommen die Bandnudelstreifen hinein. Schalte die Herdplatte auf mittlere Stufe und warte, bis die Nudeln gar sind. Der Deckel bleibt aber offen, sonst kocht es leicht über.

Die fertigen Nudeln schüttest du vorsichtig in ein großes Küchensieb, damit das heiße Wasser ablaufen kann. Nudeln gut abtropfen lassen, auf die Teller verteilen und mit Reibkäse bestreuen.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop