LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Mary Engle Pennington

Mary Engle Pennington (1872-1953)
Bakteriologin und Begründerin zahlreicher Hygienestandards für Lebensmittel, speziell im Bereich der Lebensmittelkühlung

Mary Pennington wurde 1872 in Nashville, Tennessee, als Tochter einer Quäkerfamilie geboren und wuchs in Philadelphia auf. Ihre Eltern müssen sehr fortschrittlich eingestellt gewesen sein, da sie ihr erlaubten, an der Universität von Philadelphia zu studieren. Mary erwarb alle Voraussetzungen für die Magisterprüfung in Naturwissenschaften in nur zwei Jahren. Sie konnte den Magisterabschluss aber nicht ablegen, weil sie als Frau keine Berechtigung dafür besaß. Statt dessen bekam sie ein „Zertifikat für gute Leistungen“. Mary ließ sich von derartigen Diskriminierungen nicht einschüchtern und setzte ihr naturwissenschaftliches Studium mit großem Erfolg fort. Schließlich waren ihre Leistungen so außerordentlich, dass ihr die Universität 1895 den Doktortitel verlieh.

Mary Pennignton war damals erst 22 Jahre alt. Damals war es für Arbeitgeber noch völlig unüblich, Frauen in höhere Positionen einzustellen. Dr. Mary Pennington gründete daher 1898 ihre eigene Firma, das Philadelphia Clinical Laboratory, das sich auf die Analyse von Bakterien spezialisierte. Aufgrund ihrer Leistungen bekam sie schließlich eine leitende Stelle am Gesundheitsamt der Stadt. Hier konnte sie mit Hilfe ihrer Forschungen über verunreinigte Milch hygienische Standards für die Konservierung und die sachgemäße Lagerung von Milch setzen, die später im ganzen Land übernommen wurden.

Marys Erfolge weckten das Interesse von Harvey W. Wiley, einem hochrangigen Beamten im Landwirtschaftsministerium, der zugleich ein Freund der Familie Pennington war. Er suchte jemanden, der eine neue Methode der Nahrungsmittelkonservierung, die Tiefkühlung, prüfen sollte, und Mary erschien ihm als die geeignetste Kandidatin. Er wusste aber, dass die Mitarbeiter im Ministerium die Ernennung einer Frau blockieren würden, und so riet er ihr, in ihrem Antrag ihre Vornamen abzukürzen. Bis es sich unter den Beamten herumgesprochen hatte, dass „Mr. Pennington“ eine Frau war, hatten sich ihre Verdienste längst herumgesprochen und sie war bereits zur Leiterin des U.S. Food Research Laboratory ernannt worden.

In dieser Aufgabe brachte sie eine Vielzahl von Verordnungen heraus, die die Haltbarmachung und den Umgang mit verderblichen Lebensmitteln regelten, und sie entwickelte Standards für den Lebensmitteltransport in Kühlwagen der Eisenbahn. Für diese Neuerungen, die im I. Weltkrieg sehr wichtig waren, bekam sie von Präsident Hoover eine Medaille für außerordentliche Verdienste verliehen. Mary Pennington beendete ihre Laufbahn bei der Regierung im Jahr 1919 und arbeitete anschließend noch über 30 Jahre als Entwicklungsingenieurin für Kühlsysteme.

Mit ihren Hygienestandards hat Mary Pennington vielen Menschen das Leben gerettet - bis dahin kam es immer wieder vor, dass sich Menschen durch unsachgemäß gelagerte Lebensmittel schwere Gesundheitsschäden zuzogen. Sie hat den Kühlschrank und die Tiefkühlung zwar nicht erfunden, doch erst ihre Standards machten es möglich, dass sich diese Form der Nahrungsmittelkonservierung durchsetzen konnte.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop