LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Perpetuum Mobile

Du brauchst für dieses Spiel drei Mitspieler, mit denen du eine lebende Maschine baust. Du denkst dir dazu eine Bewegung aus, die du laufend wiederholst. Der nächste Spieler denkt sich eine Bewegung aus, die dazu passt, und fügt sich in deine Bewegung ein. Nach und nach denken sich alle Mitspieler eine weitere Bewegung aus und fügen sich damit in die „Maschine“ ein.

Ein Beispiel: Der erste Spieler bewegt den Fuß langsam hin und zurück, so als ob er etwas treten wolle. Der zweite Mitspieler legt sich auf den Boden und lässt sich von dem ersten Spieler hin- und zurückrollen. Der dritte Spieler kniet sich vor die beiden, streckt sich dann, wenn Spieler Nummer zwei zu Spieler Nummer eins zurückrollt, und kauert sich dann zusammen, wenn Spieler Nummer zwei auf ihn zurollt. Spieler Nummer vier könnte den Arm von Spieler Nummer eins dann anheben, wenn dieser den Fuß nach vorne bewegt und nach hinten ziehen, wenn Spieler Nummer eins den Fuß nach hinten bewegt. Wenn die Maschine fertig gebaut und eine Weile gelaufen ist, wird sie langsamer und schaltet dann ab.

Besonders spannend wird es, wenn ihr versucht, eine geschlossene Kette beim Spielen zu bilden. Gibt es eine Möglichkeit, dass der vierte Spieler in dem Beispiel sowohl den Arm des ersten nimmt, als auch mit dem dritten Spieler in Kontakt kommt?

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop