LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Übers Wasser

Manchmal komme ich beim Wandern an einen Bach. Da freue ich mich jedes Mal, denn es macht großen Spaß, einen Bach zu überqueren. Aber natürlich nur, wenn man weiß wie. Wenn der Bach nicht so tief ist, suchst du eine besonders flache Stelle. Dort kannst du durch den Bach waten. Am besten prüfst du die Wassertiefe mit einem langen Stock. Sobald du eine Watstelle gefunden hast, kann's los gehen: Mit dem Stock stocherst du im Wasser herum und suchst dir das Plätzchen, worauf du deine Füße zuerst setzen kannst. Beim Waten hältst du mit dem Stock das Gleichgewicht.

Manchmal sind an einer Watstelle unzählige Steine im Wasser. Das lädt natürlich zu einer Hüpftour ein. Pass aber ein bisschen auf: Feuchte Steine können sehr glitschig sein. Lass deswegen deine Stiefel an, so hast du besseren Halt. Strümpfe und Socken ziehst du aber aus, denn es gibt nichts Schöneres, als nach Überqueren eines Baches die trockenen Socken wieder überzustülpen.

Die Stromrichtung eines Baches kannst du ganz leicht erkennen: Hinter einem Stein, der aus dem Wasser guckt, kräuselt sich das Wasser in V-Form. Das V öffnet sich stromabwärts, das heißt in der Richtung, in der der Bach fließt.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop