LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Schneidersitz

Früher haben sich die Schneider oft zum Nähen mit gekreuzten Beinen hingesetzt. Das war bequemer als ein harter Stuhl, und es gab ja auch noch keine Nähmaschinen. Wer den Schneidersitz gut kann, der hat gelenkige Beine. Das ist ein großer Vorteil, wenn man gerne auf Bäume klettert.

Setz dich erst mal mit gekreuzten Beinen hin. Dann stehst du langsam auf, ohne die Füße zu versetzen. Die Beine bleiben also immer gekreuzt. Wenn du bei den ersten Versuchen noch etwas wackelig bist, kannst du dich auch mit den Händen abstützen. Später geht es dann bestimmt freihändig.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop