LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Schock

Wenn jemand einen Unfall hat und verletzt ist, dann hat er auch oft einen Schock. Das kann aber auch passieren, wenn man etwas Schreckliches sieht. Bei einem Schock kommt der Blutkreislauf durcheinander. Die lebenswichtigen Organe, wie Herz und Gehirn, werden noch mit Blut versorgt. Die äußeren Körperteile sind aber schwach durchblutet. Darum ist ein geschockter Mensch im Gesicht ziemlich blass, und es ist ihm kalt. Menschen mit Schock können aber auch Schweiß auf der Stirn haben, und sie fühlen sich ganz übel. Trotzdem sind sie immer noch ansprechbar.

Am besten legt sich der Geschockte erst mal auf den Rücken. Dann kannst du ihm zum Beispiel eine dick Decke oder einen Hocker unter die Füße schieben, damit die Beine hoch liegen. So fließt das Blut mehr zum Körper hin.

Als Nächstes holst du ärztliche Hilfe. Der Schock ist nämlich eine ernste Sache, gerade weil er so harmlos aussieht. Wenn die Hilfe dann unterwegs ist, kümmerst du dich wieder um den Geschockten. Rede mit ihm und beruhige ihn.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop