LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Eine feuchtfröhliche Lachnummer

Wie du weißt, ist der dumme August manchmal ein bisschen schwer von Begriff. Außerdem kann er sich auch nicht besonders gut ausdrücken. Diese Nummer ist ein trauriges Beispiel dafür, wie er anderen einen Streich spielen will und dann doch selber hereinfällt. Ihr dürft aber trotzdem gerne darüber lachen!

Für den Sketch müsst ihr drei Personen sein: der dumme August, der Weißclown und der Zirkusdirektor.

Diese Ausrüstung braucht ihr: eine weiche, leere und saubere Plastikflasche, etwa so eine, in der normalerweise Spülmittel oder flüssige Seife für die Hände ist. Diese Flasche füllt ihr mit Wasser auf. In das kleine Loch am oberen Ende steckt ihr einen dünnen Strohhalm, bei dem man den Kopf abknicken kann. Wenn man jetzt auf die Flasche drückt, kann man das Wasser auch um die Ecke spritzen.

So funktioniert der Sketch:
Der Clown: (kommt lachend in die Manege) Ha, ha, ha!

Der dumme August: Warum lachst du denn?

Der Clown: Ich erzähle dir jetzt eine Geschichte, bei der du dich totlachen wirst.

Der dumme August: Ich will aber nicht sterben.

Der Clown: Nein, aber du wirst heulen vor Lachen.

Der dumme August: Ich will aber nicht heulen.

Der Clown: Nein, aber du wirst so lachen, dass du gar nicht mehr aufhören kannst.

Der dumme August: Aha, in Ordnung.

Der Clown: Also, hör zu. Stell dir vor, du bist in der Stadt unterwegs. Und plötzlich hörst du einen unglaublichen Lärm.

Der dumme August: (unterbricht ihn) Du sagst mir aber Bescheid, wenn ich lachen soll, oder?

Der Clown: Ja, ja, ruhig jetzt. Und was siehst du da? Zwei Autos, die geradewegs ineinander gefahren sind, so dass sie zusammengedrückt sind wie Ziehharmonikas.

Der dumme August: Soll ich jetzt lachen?

Der Clown: Warte. Und plötzlich gehen die Autos in Flammen auf. Es gibt ein riesiges Feuer, mit drei Meter hohen Stichflammen.

Der dumme August: Ist das jetzt lustig?

Der Clown: Gleich kommt es. Nach zwei Minuten kommt die Feuerwehr mit ihrer großen Leiter. Und weißt du, was die Feuerwehrleute dann machen?

Der dumme August: Nee!

Der Clown: Jetzt wird’s lustig. Sie holen ihren Löschschlauch raus (gleichzeitig zieht er seine Spritzflasche hervor) und zielen auf die Autos. So ungefähr. (Er spritzt Wasser auf den dummen August.) Das war jetzt übrigens der lustige Teil!

Der dumme August: (hat ein ganz nasses Gesicht) Du findest das vielleicht witzig, aber ich kann darüber überhaupt nicht lachen!

Der Clown: Ach, nun sei doch nicht sauer, warten wir mal ab, bis ein anderer Dummer kommt. (In dem Moment kommt der Zirkusdirektor in die Manege.)

Der Zirkusdirektor: Hallo, lieber Clown. Guten Tag, dummer August ... Was ist hier denn los?

Der dumme August: Ach, nichts weiter ...

Der Clown: Stellen Sie sich vor, Herr Zirkusdirektor, der dumme August hat eben eine ganz lustige Sache erlebt.

Der Zirkusdirektor: (interessiert) Tatsächlich? Was denn?

Der dumme August: (zum Clown) Soll ich ihn jetzt voll spritzen?

Der Clown: (zum dummen August) Nein, erzähle ihm erst die Geschichte.

Der dumme August: (zum Zirkusdirektor) Ja, das ist eine ziemlich feuchte Angelegenheit, da müssen Sie sich warm anziehen.
Der Zirkusdirektor: Was faselt er da?
Der dumme August: Also, das war so ... Oh je, jetzt hab ich die Flasche vergessen. (Der Clown gibt sie ihm hinter dem Rücken des Zirkusdirektors.) Nun gut, stellen Sie sich vor ... ich war in der Wüste unterwegs...

Der Clown: (korrigiert ihn) In der Stadt unterwegs.

Der dumme August: Genau, und da habe ich zwei Autos gesehen, die Ziehharmonika spielten, mit 30 Meter hohen Flammen. Dann kam die Feuerwehr mit ihren Leitern, das klang so: tatü tata, tatü tata! ... Und jetzt kommt der lustige Teil (Er lacht sich schon vorher über den Witz kaputt.) Wissen Sie, was die Feuerwehr gemacht hat?

Der Zirkusdirektor: Nein. Was denn?

Der dumme August: Na, das hier hat sie gemacht (er will den Zirkusdirektor vollspritzen, hält die Flasche aber verkehrt herum und spritzt sich stattdessen selber nass).

Der Zirkusdirektor: (lacht) Ja, also das ist wirklich lustig, da muss ich dir Recht geben!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop