LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Essigbatterie

Kein Radio, kein Telefon, nichts geht mehr. Alles Essig, der Strom ist abgeschaltet! Essig? Das war das richtige Stichwort für Großvaters Essig-Batterie!

Du brauchst: eine Schale, ein Kupferplättchen, ein Zinkplättchen, Tesafilm, zwei Stück isolierten Schaltdraht, eine Glühlämpchen mit Fassung, Essig

Fülle den Essig in die Schale. Trenne mit der Zange an den Enden der Schaltdrähte die Isolierung ab. Befestige zwei Schaltdrähte mit Tesafilm an den beiden Metallklemmen und lege sie in die Schale mit Essig. Verbinde die beiden Drahtenden mit der Fassung des Glühlämpchens. Was passiert? Strom fließt, das Lämpchen leuchtet!

Was steckt dahinter? Großvater hat es mir erklärt.
Die Säure des Essigs löst eine chemische Reaktion aus. Dabei entsteht Spannung. Sie bewirkt, dass sich Elektronen von einem Plättchen über die Glühbirne zum anderen Plättchen bewegen – Strom fließt, das Lämpchen leuchtet auf!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop