Pfannkuchen

Pfannkuchen geht ganz einfach. Zusätzlich kannst du aber auch noch frische Kirschen oder dünne Apfelscheiben darauf legen. Das schmeckt dann wie frisch aus dem Obstgarten.

Du brauchst: 200 Gramm Mehl, 2 Eier, 1/2 Liter Milch, Salz, Öl, Schüssel, Schneebesen, Schöpfkelle, Pfanne, Pfannenwender.

Zuerst wiegst du das Mehl ab und tust es zusammen mit einer Prise Salz in die Schüssel.

Jetzt kannst du die Eier aufschlagen und die Milch in die Schüssel kippen. Das Ganze wird mit dem Schneebesen durchgerührt, bis ein schöner flüssiger Teig entsteht. Und wenn du gewaschene Kirschen oder Apfelscheiben hast, kannst du sie jetzt in den Teig mischen, aber nicht so viel.

Gieße ein wenig Öl in die Pfanne und schalte die Herdplatte auf mittlere Stufe. Ist das Öl richtig warm, schüttest du mit der Schöpfkelle eine kleine Portion Teig in die Pfanne. Der Pfannkuchen wird dann zwar nicht so groß, aber er lässt sich leichter wenden.

Lege den Deckel auf die Pfanne und warte ab, bis der Rand des Pfannkuchens braun ist.

Nimm den Deckel wieder von der Pfanne und drehe den Pfannkuchen mit dem Pfannenwender um. Dann lässt du den Pfannkuchen wieder backen bis er fertig ist.