Der Plumpsack geht um

Dieses Spiel wurde schon vor über hundert Jahren gespielt und wurde eines der bekanntesten Lauf- und Fangspiele. Als erstes brauchst du ein Taschentuch, das zusammengeknotet wird. Dann wird - durch einen Abzählreim - ein Spieler zum Plumpssack bestimmt.

Der bekommt das Taschentuch in die Hand und alle anderen hocken sich im Kreis hin - die Gesichter zueinander. Der Plumpssack läuft jetzt hinter dem Rücken der Mitspieler um den Kreis herum und sagt dabei sein Sprüchlein auf: "Der Plumpssack geht um, dreht euch nicht um! Wer sich umdreht oder lacht, dem wird der Buckel blau gemacht!" Aber keine Angst, den Buckel versohlt kriegt natürlich niemand, sondern der Plumpssack lässt einfach sein Taschentuch hinter dem Rücken irgendeines Spielers zu Boden fallen. Er geht erst einmal ruhig weiter, als wäre nichts passiert. Wenn der betreffende Spieler das Taschentuch hinter seinem Rücken bemerkt, hebt er es auf und versucht, den Plumpssack einzuholen. Der beeilt sich jetzt natürlich auch, denn wer von den beiden die entstandene Lücke im Kreis zuerst erreicht, darf sich hinsetzen und hat diese Runde gewonnen - der Langsamere wird in der nächsten Runde der Plumpssack. Wenn es dem Plumpssack sogar gelingt, den ganzen Kreis unbemerkt zu umrunden, nachdem er das Taschentuch fallengelassen hat, und die "Schlafmütze" anzuticken, muss dieser seinen Platz im Kreis "kampflos" aufgeben: beide tauschen die Rollen.

Um das Spiel noch ein bisschen spannender zu gestalten hier eine Variante: Nachdem der Spieler bemerkt hat, dass der Plumpssack das Taschentuch hinter seinem Rücken abgelegt hat, schlägt er einem seiner Nachbarn auf den Rücken und beide machen sich auf die Jagd nach dem Plumpssack, so dass jetzt drei Spieler um zwei freie Plätze im Kreis kämpfen.