Lichtschalter

Wie funktioniert ein Lichtschalter? Wie kann man Strom aus- und abschalten? Mit dem Schalter-Experiment habe ich die Antwort selbst herausgefunden.

Das brauchst du dazu: ein kleines Holzbrett, zwei Reißnägel aus Metall, eine Metall-Büroklammer, drei etwa 10 cm lange Stücke isolierten Schaltdraht, ein 3,5 V-Glühlämpchen mit Fassung, eine Zange

Entferne mit der Zange die Isolierung an den Enden der Drähte; die freigelegten Drahtstücke sollten je 1,5 cm lang sein. Drücke anschließend die beiden Reißnägel im Abstand von etwa 4 cm in das Brett. Stecke unter jeden Nagel das Endstück eines Drahtes. Verbinde das eine Drahtende mit einem Batterie-Kontakt, das andere mit einer Lampenfassung. Den übrig gebliebenen Draht wickelst du um die zweite Zunge der Batterie und die Lampenfassung. Was passiert mit dem Lämpchen? Gar nichts! Die letzte Verbindung, die den Stromkreis schließt, der Schalter, fehlt noch! Ihn bastelst du aus der Büroklammer. Einfach die Klammer aufbiegen und in die Lücke zwischen die beiden Nägel stecken. Geht dir jetzt ein Licht auf? Klar – das Lämpchen brennt!