Leuchtendes Gas

Du brauchst: 1 Neonröhre, 1 Wolltuch

Neonröhren, auch Leuchtstoffröhren genannt, sind Lampen, die - mit Strom versorgt - für Helligkeit sorgen. Neonröhren funktionieren aber auch ohne Strom. Sicherheitshalber solltest du einen Erwachsenen fragen, ob er dir bei diesem Versuch hilft.

Bitte den Erwachsenen, dir eine Neonröhre aus ihrem Sockel zu lösen. Auch ohne Strom kannst du sie zum Leuchten bringen, indem du mit dem Wolltuch über die Röhre reibst. Je schneller du reibst, umso heller leuchtet sie. Wie kann das sein?

Durch die Reibung, die du mit dem Wolltuch erzeugst, entsteht statische Elektrizität, die das in der Röhre eingeschlossene Gas zum Leuchten bringt. Aber Vorsicht: Neonröhren sind zerbrechlich. Übertreibe es also nicht mit der Reibung.