Wo kann man spielen?

Such dir zuerst einen Platz zum Murmeln aus. Am besten eignet sich ebener, festgetretener Sandboden. Der ist heute aber ganz schön schwer zu finden, wegen der vielen Straßen. Wenn du also kein Stück Erde findest, kannst du auch auf dem Bürgersteig spielen. Nachdem du ein Spielfeld gefunden hast, dreh mit dem Schuhabsatz ein Loch in den Sand. Den überschüssigen Sand trittst du ringsum fest, und fertig ist die Zielgrube. Wenn du auf Stein oder Asphalt spielst, kannst du auch mit Kreide oder einem weichen Stein anstelle einer Grube einen Zielkreis zeichnen. Es ist allerdings viel schwieriger, einen Kreis zu treffen als eine Grube, weil die Murmeln über den Kreis hinausrollen können. Danach ziehst du mit einem Stock oder mit dem Fuß die Wurflinie in den Sand. Und wenn mal schlechtes Wetter ist, kannst du auch zu Hause auf dem Fußboden spielen. Die Markierungen legst du einfach aus Wollfäden.