LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Mau-Mau

Dieses Spiel ist ein echter Klassiker mit vielen Varianten - von einfach bis kniffelig - genau richtig für Anfänger und auch für geübte Spieler. Wenn ihr weniger als fünf Mitspieler seid, nehmt ihr ein Skatblatt mit 32 Karten, bei mehr als fünf sollten es 52 Spielkarten sein - aber immer ohne Joker!

Mischt die Karten gut durch und verteilt fünf Karten an jeden Spieler. Die übrigen Karten werden als Stapel auf den Tisch gelegt, die oberste Karte wird aufgedeckt und neben den Stapel gelegt. Ziel des Spiels ist es, möglichst schnell die eigenen Karten abzulegen.
Das funktioniert nach folgenden Regeln: Auf die aufgedeckte Karte kann man jede Karte mit demselben Wert oder Karten ablegen, die dieselbe Farbe haben. Hier ein Beispiel: Wenn z.B. der Herz König aufgedeckt wurde, kann der Spieler einen anderen König ablegen oder eine Herzkarte, und zwar egal, welche. Wenn der Spieler keine passende Karte zur Hand hat, muss er sich eine vom Stapel ziehen. Wenn diese Karte passt, kann er sie ablegen, und dann  kommt der nächste Spieler an die Reihe. Wenn ein Spieler die vorletzte Karte ablegt, ruft er 'Mau'. Das 'Mau' darf er auf keinen Fall vergessen, sonst muss er eine Karte aufnehmen, und das Spiel geht weiter.

Sobald ein Spieler alle Karten abgelegt hat, wird gezählt:
Für jede Karte, die ein Spieler noch in der Hand hält, wird ein Minuspunkt angerechnet, für jeden Buben sind es sogar zwei Minuspunkte. Wenn das Spiel mit einem Buben beendet wurde, zählt jeder Bube vier, die übrigen Karten je zwei Minuspunkte. Gewonnen hat der Spieler, der nach den vereinbarten Runden die wenigsten Minuspunkte hat.

Alles verstanden? Dann versucht es mal mit diesen vier Tricks - sie machen das Spiel besonders spannend:

1. Wer keine passende Karte hat, darf einen König - Herz, Pik, Karo oder Kreuz - ablegen und eine neue Farbe nennen. Der nächste Spieler muss nun eine Karte mit dieser Farbe ablegen oder selbst einen König ablegen. Wenn er keinen hat, muss er eine Karte ziehen.

2. Auf eine 7 darf nur eine weitere 7 gelegt werden. Wenn der Spieler eine 7 ablegen kann, muss der nächste vier Karten ziehen. Wenn er keine 7 hat, muss er selbst zwei Karten ziehen.

3. Wenn eine 8 abgelegt wurde, muss der nächste Spieler aussetzen, es sei denn, er hat selbst eine 8 - dann darf er sie ablegen und der nächste muss aussetzen!

4. Auf eine 9 darf der nächste Spieler eine Karte in derselben Farbe wie die 9 oder selbst eine 9 in einer anderen Farbe ablegen. In diesem Fall kann er seinem Ziel, möglichst schnell alle seine Karten los zu werden, sehr viel näher kommen, denn auf seine 9 kann er alle weiteren Karten in dieser Farbe ablegen.

Wenn ihr eine Runde gespielt habt, solltet ihr nach jedem Durchgang den Spielstand festhalten - zuletzt könnt ihr dann den Tagessieger feiern.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop