Aberglaube

In Japan sind die Menschen bei der Zahl 4 sehr abergläubisch. Diese Zahl sprechen sie nur ungern aus, weil das Tod bedeuten kann. Die Griechen hüten sich dagegen vor der Zahl 5. Und die Muslims glauben, dass eine ausgestreckte Hand mit gespreizten Fingern das Böse fern halten kann.

Beantworte die Fragen und mach dir eine Strichliste, wie oft du ja oder nein geantwortet hast?

  • Glaubst du, dass ein vierblättriges Kleeblatt Glück bringt?
  • Wechselst du zum Beispiel den Haarschnitt oder die Schuhe, weil es dir Glück bringen soll?
  • Hast du einen Glücksbringer?
  • Hast du ein komisches Gefühl, wenn dir eine schwarze Katze über den Weg läuft?
  • Bist du vorsichtiger, wenn Freitag der 13. ist?
  • Glaubst du man muss bestimmte Dinge in der richtigen Reihenfolge tun? - Zum Beispiel immer mit dem rechten Fuß aus dem Bett aufstehen.
  • Glaubst du es bringt Glück, wenn du einen Schornsteinfeger siehst?
  • Versuchst du auf dem Bürgersteig nicht auf die Ritzen zu treten?
  • Hast du eine Glückszahl?
  • Liest du gerne Horoskope?
  • Hast du eine Glücksfarbe?
  • Glaubst du es hilft, wenn man einer Fußballmannschaft fest die Daumen drückst?

 

Ergebnis

10-12 nein's: Du bist nicht abergläubisch.

8-19 nein's: Du bist vielleicht ein wenig abergläubisch.

5-7 nein's: Du bist manchmal abergläubisch, genau wie viele andere Menschen.

3-4 nein's: Keine Frage, du bist abergläubisch.

0-2 nein's: Du bist mächtig abergläubisch.