LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Was tun, wenn man umziehen muss?

Manche Kinder können es gar nicht erwarten, bis der Möbelwagen vor der Tür steht: sie ziehen mit ihrer Familie größere Wohnung oder in ein Haus mit Garten in der Nähe. Diese Kinder haben Glück: Alles, das heißt ihre Umgebung, bleibt im Wesentlichen gleich. Nur ist ihr Zuhause schöner als vorher.

Doch nicht alle Kinder, die umziehen, haben so viel Glück. Es gibt viele Gründe, warum Familien umziehen, ja, oft sogar umziehen müssen - die Eltern haben an einem anderen Ort oder vielleicht sogar in einem andern Land Arbeit gefunden, Vater und Mutter trennen sich, der Elternteil, mit dem man zusammenlebt, zieht zu seinem neuen Partner... So ein Umzug ist mit großen Veränderungen verbunden und fällt den meisten Kindern und Jugendlichen nicht leicht.

Für sie heißt umziehen, dass sie Abschied nehmen und sich an eine neue Umgebung gewöhnen müssen.

Kein Wunder, dass die meisten Kinder ziemlich verunsichert sind, wenn es heißt: "Wir ziehen um." Sie sind nervös, aufgeregt und auch sauer, weil eine Menge Stress auf sie zukommt. Auch der Gedanke, dass sie ihre Freunde nicht mehr oder nicht mehr oft sehen können, macht viele Kinder traurig.

Stress für die ganze Familie
Dazu kommt, dass jeder in der Familie sehr mit sich selbst beschäftigt ist. Viele Eltern haben auch ein wenig Angst vor den vielen neuen Dingen, die auf sie zukommen. Das gilt besonders, wenn sie eine neue Arbeit angenommen haben. Wenn sie an ihre Kinder denken, sind die meisten Eltern ebenfalls beunruhigt: Wird es den Kindern leicht fallen, sich umzugewöhnen? Wer wird noch lange dem alten Zuhause nachtrauern? All das bedeutet jede Menge Stress. Viele Kinder trauen sich nicht, ihren Eltern von ihren Sorgen zu erzählen, wenn sie sehen, wie sehr ihre Eltern unter Druck stehen.

So kann es passieren, dass Kinder alles, was mit dem Umzug zu tun hat, immer negativer sehen. Doch das ist nicht richtig: Wenn du umziehst, lernst du eine neue Umgebung und viele neue Menschen kennen. Du kannst sicher sein, dass die Kinder in der neuen Klasse gespannt auf dich sind - eine tolle Chance, um neue Freunde zu finden!

Wichtig!

Bereite dich auf den Umzug frühzeitig vor. Versuche möglichst viel über die Stadt, in die du ziehst, und die Umgebung herauszufinden.

Hilf deinen Eltern, wenn es darum geht, eine Wohnung oder ein Haus zu finden. Sucht gemeinsam die richtige Schule für dich.

Sprich mit deinen Eltern über das, was dir in Zusammenhang mit dem Umzug durch den Kopf geht. Redet darüber, wie ihr euch auf den Umzug vorbereiten könnt.

Versuche, deine neue Schule und die neuen Klassenkameraden vor dem Umzug kennen zu lernen. Mache einen Termin aus, an dem du sie besuchen und dich dort vorstellen kannst.

Hilf mit beim Packen. Beschrifte deine Kartons mit deinem Namen. Stecke die Dinge, die dir besonders wichtig sind, zum Beispiel dein Tagebuch, in eine Extra-Tasche, die du bei dir trägst.

Verabschiede dich mit einem Fest von deinen Freunden. Vereinbart, wie ihr in Kontakt bleibt.

Der Umzugstag ist der der stressigste Tag. Bewahre einen kühlen Kopf und hilf beim Auspacken. Packe am Abend deine Tasche mit deinen persönlichen Sachen aus. So fühlst du dich nicht mehr so fremd in der neuen Umgebung.

Versuche, in der neuen Schule mit vielen Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu kommen. Unternehmt am Nachmittag etwas gemeinsam.

Lerne mit deiner Familie deine neue Stadt und ihre Umgebung kennen, macht Ausflüge. Je mehr schöne Erlebnisse ihr habt, umso schneller fühlst du dich mit deiner Familie dort heimisch.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [11]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop