LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Überall mitmachen, immer dabei sein

Es gibt Kinder, die nicht wissen überhaupt nicht, was Langeweile ist: Sie sind immer beschäftigt. Einen ganzen Nachmittag lang nichts tun, sich mit niemandem treffen, mit niemandem telefonieren? Nein, das können sie sich kaum vorstellen!

Was machen diese Kinder nach der Schule und den Hausaufgaben? Einige lernen zusätzlich mit einem Nachhilfelehrer. Sehr viele Kinder und Jugendliche haben jede Menge Freizeit-Termine: Sportverein, Musik, Tanz, Ballett…

Spaß haben und Chancen nutzen
Warum haben viele Kinder und Jugendliche an den Nachmittagen ständig Programm? Keine Frage - ihre Hobbys machen ihnen Spaß, meistens jedenfalls. Bei jeder Aktivität trifft man Leute, mit denen man reden und immer auch ein bisschen Quatsch machen kann. Was ist besser - Handball oder Basketball? Wer nicht sicher ist, ob er seine Traumsportart gefunden hat, versucht es mit einem anderen Sport. Wenn man dann entdeckt, dass beide Sportarten total klasse sind, möchte man auf keine verzichten - und hat dann doppelt so viele Trainingstermine.

bimbarella [M 13]

Hallo ihr alle,
ich mache total viel, ich finde das super. Ich spiele Klavier und ich bin im Badminton-Club. Da mache ich auch bei Meisterschaften mit und bin deswegen am Wochenende oft unterwegs. Im Moment kriege ich alles mit der Schule noch auf die Reihe. Aber manchmal ist es echt knapp, vor allem an den zwei Tagen, wo ich Nachmittagsunterricht und Training habe. Meine beste Freundin ist auch im Badminton-Club. Ich würde mich gern öfter mit ihr treffen, einfach so, aber das klappt nie. Aber wir sehen uns ja beim Training. In den Sommerferien habe ich einen Tauchkurs gemacht. Das war echt super. Manchmal ist es stressig, aber ich will auf keinen Fall weniger machen. Mir wäre sonst total langweilig zu Hause.

"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." Viele Eltern möchten ihre Kinder auf so vielen Gebieten wie möglich fördern. Sie wissen: Nur wer früh mit einem Instrument, einer zweiten Sprache, einer Sportart u.v.m. anfängt, hat eine Chance, es bis nach ganz oben zu schaffen. Dazu kommt, dass viele Eltern in ihrer Kindheit und Jugend kaum Freizeitmöglichkeiten hatten. Umso mehr freuen sie sich, wenn ihre Kinder, die Chancen, die sie nicht kannten, wahrnehmen.

Was passiert, wenn man ständig auf Achse ist?
Abends ein Computerspiel oder eine DVD, später, vor dem Einschlafen, noch mit den Kumpeln telefonieren - Kinder, die so durch den Tag hetzen, können oft kaum abschalten. Sie haben neben dem üblichen Schulstress jede Menge Freizeitstress.

Viele merken erst nach längerer Zeit, dass sie Freizeitstress haben - schließlich machen ihnen ihre Aktivitäten viel Spaß. Da fällt es oft schwer kürzer zu treten und auf eine Sache zu verzichten!

Jugendliche, die knapp bei Kasse sind, bessern ihr Taschengeld mit verschiedenen Jobs auf. Um ihren Freizeitspaß und teure Extras wie Handy, Konzerte und vieles mehr zu finanzieren, nehmen sie in Kauf, dass sie einen Teil ihrer schulfreien Zeit mit Arbeit verbringen. Arbeiten um Spaß zu haben - das kann ganz schön stressig werden!

Wichtig!

Freizeit ist die Zeit, die man frei zur Verfügung hat. Für Kinder und Jugendliche ist es die Zeit, die sie nicht in der Schule verbringen und nicht für das Lernen aufwenden.

Kinder brauchen Freizeit! Schon vor über 400 Jahren forderte der Philosoph und Pädagoge Johann Amos Comenius (1592-1670) eine Phase der Ruhe und der Erholung von der Schule, das heißt Freizeit.

In der Freizeit aktiv sein, viel Neues erleben und Spaß haben gilt in unserer Gesellschaft als sehr erstrebenswert. Gleichzeitig gibt es vor allem bei den Erwachsenen einen Trend zur Muße, das heißt zur bewussten Entspannung.

Wie seine Freizeit verbringen? Freizeit soll ein Ausgleich zur Schule und zum Lernen sein.

In der Schule musst du einem festgelegten Stundenplan folgen. Versuche, in deiner Freizeit nach deinem Rhythmus zu leben - sei spontan!

Verplane deine Freizeit nicht Wochen im Voraus, bewahre dir Freiräume, in denen du kreativ sein kannst - malen, zeichnen, basteln, Musik machen, Tagebuch oder Briefe schreiben...

Entspanne dich jeden Abend vor dem Einschlafen.

Wenn du so viel unterwegs bist, dass du kaum zum Lernen kommst, hast du Freizeitstress. Wenn deine Noten schlechter werden, kann dazu schnell Schulstress kommen!

Mache nur bei den Aktivitäten mit, zu denen du selbst Lust hast. Lasse dich von deinen Eltern und Freunden nicht unter Druck setzen.

Traue dich, nein zu sagen. Jeder hat das Recht, in seiner Freizeit eine Weile für sich zu sein.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [5]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop