LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Pubertät

Pubertät - was ist das eigentlich? Die Pubertät ist der Lebensabschnitt, in dem man erwachsen wird. Erwachsenwerden ist nicht einfach und es dauert mehrere Jahre. Viele Dinge ändern sich in sehr kurzer Zeit, und das kann einen ganz schön aus der Bahn werfen. Der Körper, die Art wie man denkt und empfindet. Plötzlich sieht man die Welt mit ganz anderen Augen…

Wie merkt man, dass man in der Pubertät ist? Man hat immer mehr das Gefühl, dass man kein Kind mehr ist. Aber erwachsen? Nein, das auch nicht.

In der Pubertät werden Jungen und Mädchen geschlechtsreif. Dann können Jungen Kinder zeugen, Mädchen können schwanger werden und Kinder bekommen.

Auslöser für diese Entwicklung sind die Geschlechtshormone. Die Hypophyse, eine Drüse im Kopf, schüttet einen Botenstoff aus. Er bewirkt, dass sich bei Mädchen in den Eierstöcken das Hormon Östrogen bildet und bei Jungen in den Hoden das Hormon Testosteron.

Mädchen kommen zwischen neun und 13 in die Pubertät, Jungen zwischen elf und 16. Während viele Mädchen mit 13 körperlich schon fast erwachsen sind, sind viele Jungen in diesem Alter oft noch Kinder.

hip-hoop [M 11]

Hallo ihr alle,
ich kenne viele, die so alt sind wie ich (ich bin 11), die können es gar nicht erwarten, dass sie ihre Periode kriegen und endlich auch einen Busen haben. Also, ich will das alles überhaupt nicht! Ich kapiere gar nicht, warum die so scharf darauf sind. Und ihr? Schreibt mir, bitte!

Wie beginnt die Pubertät?
Mädchen wachsen anfangs sehr stark; dabei verändert sich der Körperbau und sie bekommen ein breiteres Becken. Der Busen entwickelt sich; im Bereich der Scheide und in der Achselhöhle wachsen Haare. Ein bis zwei Jahre, bevor sie ihre Periode bekommen, setzt der Ausfluss ein. Dabei tropft ständig ein wenig Schleim aus der Vagina. Die erste Periode haben Mädchen durchschnittlich mit zwölfeinhalb Jahren.

Jungen wachsen zu Beginn der Pubertät ebenfalls sehr stark. Zuerst werden die Beine und Arme länger, dann wird der Oberkörper kräftiger. Hoden und Penis werden größer; im Bereich des Penis und in der Achselhöhle wachsen Haare. Der Bart wächst. Der Kehlkopf wird größer, die Stimmbänder wachsen und die Stimme wird dunkler. Mit etwa 14 Jahren haben Jungen ihren ersten Samenerguss. Das passiert meistens in der Nacht, wenn der Junge von Mädchen träumt.

Auch wenn sie bereits geschlechtsreif und damit körperlich erwachsen sind, fühlen sich die meisten Jugendlichen nicht wirklich als Erwachsene. Es dauert noch mehrere Jahre, bis man sich sicher ist, dass man zu den Erwachsenen gehört.

neverland [M 11]

Hallo ihr alle,
ich will mal was zum Thema Pubertät sagen. Bei mir ist es so. Es gibt Tage, da hat man das Gefühl, alles ist o.k. Am nächsten Tag merkt man auf einmal, dass man gewachsen ist! Hände und Füße, dann auch noch diese furchtbaren Pickel im Gesicht… Da denkt doch jeder die ganze Zeit nur an eins: "Mein Gott, wie sehe ich denn aus!" Ich finde es ganz, ganz schrecklich, dass man sich auf einmal so verändert. Man kann da ja gar nichts machen. Aber das geht auch vorbei (glaube ich wenigstens). Und das Ganze hat auch seine guten Seiten. Ich interessiere mich jetzt mehr für die Jungen als früher. Und eigentlich geht´s mir ja doch ganz gut.

Warum ist es so schwer, erwachsen zu werden?
In der Pubertät stellt man vieles, was jahrelang selbstverständlich war, in Frage. Man möchte selbst entscheiden, was gut für einen ist.

Was die Eltern sagen, findet man immer weniger wichtig. Vielen Jugendlichen sind ihre Eltern peinlich; sie möchten sich mit ihnen am liebsten nirgends mehr blicken lassen. Umso wichtiger sind für sie Freunde und die Clique. Klar, dass es deswegen oft mit den Eltern zum Streit kommt!

Wie ist es mit den Gleichaltrigen? In der Pubertät sieht man seine Freunde und Klassenkameraden in einem anderen Licht. Wie sind sie entwickelt? Wer hat die meisten Pickel, den größten Busen? Was dürfen sie? Viele Jugendliche fühlen sich in ihrer Haut nicht wohl – egal, wie weit sie entwickelt sind. Mädchen, die ihre Periode schon haben, schämen sich oft deswegen. Mädchen, die noch ganz flachbrüstig sind, sind neidisch auf die, die schon lange einen BH tragen.

In der Pubertät wollen Mädchen nicht nur mit Mädchen und Jungen mit Jungen zusammen sein. Im Gegenteil! Mädchen finden Jungen aufregend; Jungen geht es genauso, wenn sie Mädchen beobachten. Man verliebt sich, möchte nur noch mit IHM oder IHR zusammen sein und alles andere vergessen. Man träumt von Küssen, Knutschen… - und entdeckt seine Sexualität.

Wichtig!

Erwachsen werden heißt, sich neu  orientieren. Was ist wichtig? Mit wem bin ich gerne zusammen? Wie möchte ich auf keinen Fall werden?

Man möchte sich von der Welt der Erwachsenen und den Eltern abgrenzen. Klar, dass es oft zum Streit kommt.

Jugendliche ziehen sich gern zurück und grübeln. Die Schule wird zur Nebensache - schlechte Noten sind häufig die Folge. Viele Eltern werfen ihren Kindern vor, sie seien faul.

Viele Jungen und Mädchen erleben die Pubertät als Lebenskrise. Man weiß nicht mehr, wohin man gehört. Plötzlich hat man Angst vor der Zukunft und man hat seine Gefühle nicht im Griff: Manchmal ist man überglücklich, manchmal so zornig, dass man alles kurz und klein schlagen möchte.

Was tun? Sprich mit anderen, denen es genauso geht, über deine Gefühle. Schreibe Tagebuch.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [231]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Zzzebra