LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Mellvil-Test: Was für ein Kumpel-Typ bist du?

Manche möchten vor allem zusammen Spaß haben; andere suchen jemanden, bei dem sie sich auch mal ausweinen können. Was ist dir in einer Freundschaft besonders wichtig? Wie gut können sich deine Kumpel auf dich verlassen? Der Freundschafts-Test sagt dir, was für ein Kumpel-Typ du bist!

Los geht es!

Dein Banknachbar hat in der Klassenarbeit die volle Punktzahl erreicht und eine Eins bekommen. Du weißt, dass er einen Spickzettel benutzt hat. Was machst du?
 
A. Du bist stinksauer und möchtest versetzt werden. Neben einem Typen, der nur mit Spicken gute Noten schafft, willst du nicht mehr sitzen müssen.
 
B. Du fragst ihn, ob er dich abschreiben lässt oder dir die richtige Antwort zuflüstert, wenn du einmal nicht weiterweißt.
 
C. Du tust so, als ob du nicht wüsstest, dass er gespickt hat, und gratulierst ihm zu seiner Eins.
 
D. Du fragst ihn, warum er gespickt hat. Damit er bei der nächsten Arbeit ohne Spickzettel klarkommt, bietest du ihm an, mit ihm zu lernen.

 
Deine Freundin wird von zwei supercoolen Mädchen aus deiner Schule gemobbt. Was machst du?
 
A. Du tust so, als würdest du deine Freundin gar nicht kennen und mobbst sie zusammen mit den beiden Mädchen. Du möchtest die Mädchen damit beeindrucken und hoffst, dass du in ihre Clique aufgenommen wirst.
 
B. Während die Mädchen deine Freundin mobben, traust du dich nicht, etwas dagegen zu unternehmen. Hinterher redest du mit ihr. Du sagst ihr, sie soll die Sache auf alle Fälle mit ihren Eltern oder mit einem Lehrer oder einer Lehrerin besprechen.
 
C. Du forderst die Mobberinnen auf, dass sie sofort abhauen und deine Freundin in Ruhe lassen. Wenn sie das nicht tun, dann würden sie es mit dir zu tun bekommen.
 
D. Du gehst zu deiner Freundin, redest mit ihr und nimmst sie in Schutz. Zu den Mobberinnen sagst du, dass du deinem Lehrer von der Sache erzählen wirst.

 
Deine Freundin möchte sich deine neue Jacke von dir für das XXX-Konzert ausleihen. Zu dumm nur, dass du auch dorthin gehst und die Jacke selber anziehen willst. Was machst du?
 
A. Du sagst ihr, dass du die Jacke selber anziehst und sie ihr deshalb nicht leihen kannst.
 
B. Du sagst ihr, dass ihr diese Jacke nicht besonders gut steht und bietest ihr eine andere Jacke an.
 
C. Du sagst ihr, dass sie sich die Jacke gern ausleihen kann, wenn sie dir ihren neuen Rock leiht.
 
D. Du leihst ihr die Jacke auf jeden Fall, obwohl du selbst nicht weißt, was du für das Konzert anziehen könntest.

 
Aus Versehen hast du dich mit zwei Kumpels gleichzeitig verabredet – mit dem einen ins Kino und dem anderen fürs Schwimmbad. Was machst du?
 
A. Du rufst erst einen Kumpel an und sagst die Verabredung, die du mit ihm getroffen hast, ab. Dann triffst du dich mit dem anderen.
 
B. Du willst keinen Ärger mit deinen Freunden. Deshalb rufst du sie an und sagst ihnen, dass es dir im Moment nicht gut geht und du lieber zu Hause bleiben möchtest.
 
C. Du rufst beide an und schlägst ihnen vor, dass ihr zuerst ins Schwimmbad und hinterher ins Kino gehen könntet.
 
D. Du überlegst dir, was du lieber machst. Diese Verabredung hältst du ein. Dem anderen Kumpel sagst du am nächsten Tag, du hättest vergessen, dass ihr euch gestern treffen und etwas zusammen machen wolltet.

 
Du bist auf einer Party. Der Freund deiner besten Freundin, den auch du total nett findest, schaut immer wieder zu dir herüber. Was machst du?
 
A. Wenn deine Freundin nicht in der Nähe ist, tust du dir keinen Zwang an und schaust auch immer wieder zu ihm herüber.
 
B. Du sagst dem Typen, dass er ein absoluter Mistkerl ist: Solange er mit deiner Freundin zusammen ist, soll er nicht mit anderen Mädchen flirten!
 
C. Du tust so als würdest du nicht kapieren, was hier läuft, und verziehst dich. Dann erzählst du deiner Freundin, was für ein fieser Typ ihr „Freund“ ist.
 
D. Du sagst dem Typen, dass er erst mit deiner Freundin Schluss machen muss, bevor er etwas mit dir anfangen will. Deiner Freundin erzählst du nichts von der Sache.

 
Du triffst dich mit deinen Kumpeln zu einer Film-Party. Bevor es losgeht, überlegt ihr, welchen Film ihr ansehen wollt. Was machst du?
 
A. Wenn abgestimmt wird, welcher Film angeschaut wird, dann stimmst du für „deinen“ Film. Angenommen, ein anderer Film bekommt mehr Stimmen, findest du das auch okay. Du schlägst vor, dass ihr den Film, für den du gestimmt hast, beim nächsten Treffen anschaut.
 
B. Du machst dir keinen großen Kopf wegen des Films. Dir ist wichtig, dass ihr Spaß miteinander habt. Riesentüten Chips, jede Menge Cola, ein Berg Gummibärchen, stundenlang miteinander quatschen – darauf kommt´s dir an!
 
C. Du fragst deine beste Freundin/deinen besten Freund, welchen Film sie/er anschauen will. Wenn abgestimmt wird, stimmst du für den Film, den sie/er sehen will.
 
D. Wenn die anderen nicht den Film sehen wollen, den du vorschlägst, dann packst du deinen Krempel und dampfst ab. Du hast keine Lust, dir einen doofen Film reinzuziehen.

 

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop