pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Körperpflege

Bei ganz kleinen Kindern reicht es, wenn sie nur ein- oder zweimal in der Woche baden. Das wird spätestens in der Pubertät, wenn aus Kindern Erwachsene werden, anders. Der Körper verändert sich und er fühlt sich auch anders an. Vor allem Mädchen lieben es, sich zu duschen, die Haare mal so, mal anders zu stylen und sich zu schminken. Doch auch für Jungen ist Körperpflege wichtig. Egal, ob Junge oder Mädchen - nur wenn man seinen Körper richtig pflegt, fühlt man sich in seiner Haut wohl und tut zugleich viel für seine Gesundheit.

Worauf kommt es bei der Körperpflege an?
In der Pubertät, also bei Mädchen ab etwa neun, bei Jungen ab etwa elf Jahren, entwickeln sich Schweißdrüsen unter den Armen und im Bereich der Geschlechtsorgane. Diese Schweißdrüsen sondern Duftstoffe ab. Wenn die Duftstoffe und der Schweiß von Bakterien zersetzt werden, riecht man. Dazu kommt, dass die meisten Pickel im Gesicht bekommen und die Haare schnell fettig werden.

Was hilft dagegen?
Das heißt vor allem: sich täglich waschen oder - noch besser - duschen. Doch auch Zähne putzen, Finger- und Zehennägel bürsten und kürzen und Haare waschen gehören dazu. Weil man nicht nur tagsüber, sondern auch nachts schwitzt, ist es am besten, wenn du dich morgens nach dem Aufstehen kurz abbraust. Wer fettige Haare hat, kann seine Haare täglich oder jeden zweiten Tag mit einem sehr milden Shampoo waschen. Solche Shampoos kannst du in Drogerien kaufen.

Deo - ja oder nein?
Wer möchte, kann ein mildes Deo benutzen. Deos töten die Bakterien, die für den üblen Geruch verantwortlich sind ab und überlagern den unangenehmen Schweißgeruch mit Parfüm. Sobald die antibakterielle Wirkung des Deos nachlässt, vermischt sich der Schweißgeruch mit dem Geruch des Deos - das passt oft nicht zusammen! Verzichte deshalb lieber auf geruchsintensive "exotisch" duftende Deodorants.

Saubere Kleidung
Sich waschen allein reicht nicht. Der Körpergeruch geht auch auf die Kleidung über. Ältere Kinder und Jugendliche riechen auch im Bereich der Geschlechtsteile. Und nicht nur das: Hautschuppen, die sich von der Haut lösen, bleiben in der Unterwäsche hängen. Dort werden sie von Bakterien zersetzt. Deshalb solltest du deine Unterwäsche täglich wechseln.

Wenn es draußen warm ist und du mehr als sonst geschwitzt hast, geht der Körper- und Schweißgeruch auch auf Pullover und Hose über. Kontrolliere deine Kleidung täglich, ob sie noch sauber ist und nicht riecht, bevor du sie ein zweites Mal anziehst.

Besonders viele Schweißdrüsen sind es an den Füßen. Deshalb schwitzen wir in geschlossenen Schuhen so sehr. Ziehe, wenn möglich, jeden Tag frische Socken an und wechsle deine Schuhe.

Saubere Schuhe
Stelle dir vor, dich besucht ein Kumpel. Bevor er in dein Zimmer geht, zieht er die Turnschuhe aus. Schon nach wenigen Minuten verbreiten seine Füße einen fürchterlichen Gestank… Was tun? Ihr könnt das Fenster öffnen und lüften. Doch das beseitigt nicht die Ursache. Dass seine Füße so übel riechen, liegt an seinen Schuhen - sie lüften nicht genügend. Sie sind immer ein wenig feucht. Deshalb tummeln sich in ihnen besonders viele Bakterien. Möglicherweise wäscht auch dein Kumpel seine Füße nicht oft genug.

Denke daran, dass …

… du viel sympathischer wirkst, wenn du dich pflegst. Ist doch klar, dass man Typen, die mit fettigen Haaren und schmutzigen Stinkeklamotten herumlaufen, lieber aus dem Weg geht.

… du nicht immer nach den neuesten Trends gekleidet sein musst, um gut anzukommen. Entscheidend ist, dass dir die Klamotten passen und dass sie sauber sind.

… Zigarettenrauch stinkt. Rauche nicht und vermeide es, dich in Räumen, wo geraucht wird, aufzuhalten. Sprich mit deinen Eltern, wenn sie in deiner Gegenwart rauchen - Passivrauchen ist schadet deiner Gesundheit!

… Achselhaare den Körpergeruch verstärken. In Drogerien findest du Sets zum Entfernen der Achselhaare. Gehe dabei sehr vorsichtig vor!

… du dir für unterwegs Wechselwäsche, Duschgel und ein kleines Handtuch einsteckst, wenn du besonders stark schwitzt.

… Naturfasern wie Baumwolle und Leinen den Schweiß aufsaugen.

… Deos das Waschen und Duschen nicht ersetzen. Sie wirken nur auf frisch gewaschener Haut, auf der sich keine Bakterien befinden.

… du zu Hause am besten offene Hausschuhe trägst. Darin schwitzt du nicht so leicht. Im Sommer sind Sandalen für draußen ideal.

… du deine Sneakers lüftest und austrocknen lässt. Bei vielen Sneakers kann man die Innensohle herausnehmen und waschen. Danach riechen sie viel weniger stark als vorher.

… du dir mindestens zwei Mal am Tag, morgens nach dem Frühstück und abends nach dem Abendessen, die Zähne putzt. So vermeidest du Karies und Mundgeruch.

Wie findest du die Seite "Körperpflege"?
| Seite bewerten [60]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop