pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Richtig trinken

Unglaublich, aber wahr: Ein Erwachsener kann rund einen Monat ohne Nahrung überleben. Ohne Wasser, das heißt ohne etwas zu trinken, übersteht er nur höchstens fünf bis sieben Tage. So gesehen, ist Wasser wichtiger als Essen. Warum eigentlich? Und worauf kommt es beim Trinken an?

Wieso ist Wasser so wichtig für den Körper
Zwei Drittel unseres Körpers bestehen aus Wasser. Speichel, Tränen, Schweiß, Blut, Lymphe, Harn, Schleim, die Zellen, die die Organe und Muskeln bilden, unser Gehirn - sie enthalten sehr viel Wasser. Sogar in den Knochenzellen ist Wasser. Doch das ist längst nicht alles: Das Blut und die Lymphe, die beide großteils aus Wasser bestehen, transportieren Sauerstoff zu den Zellen und versorgen sie mit Nährstoffen. Schadstoffe werden als Harn, der ebenfalls fast ausschließlich aus Wasser besteht, wieder ausgeschieden. Und noch etwas: Das Wasser in unserem Körper reguliert unsere Körpertemperatur, so dass sie - egal, ob es draußen warm oder kalt ist - immer bei rund 37 Grad Celsius liegt.

Was ist Durst?
Wenn wir schwitzen und auf die Toilette gehen, scheiden wir Wasser aus. Auch über das Atmen verlieren wir Flüssigkeit. Erwachsene verbrauchen so etwa zwei bis drei Liter pro Tag, Kinder etwas weniger. Wie viel Wasser wir ausscheiden, hängt davon ab, wie warm es draußen ist und was wir tun. Wer in der Hitze Sport treibt, braucht sehr viel mehr Wasser als jemand, der in einem kühlen Raum vor dem Fernseher sitzt. Egal, was wir machen und wie viel wir Wasser dabei verlieren - es fehlt dem Körper. Was passiert? Wenn ein Erwachsener einen bis eineinhalb Liter Flüssigkeit ausscheidet, verspürt er Durst. Mit dem Durst gibt der Körper zu verstehen, dass das Wasser knapp wird. Durst ist also ein Alarmsignal.

Was passiert, wenn man zu wenig trinkt?
Wer Durst hat, fühlt sich nicht wohl. Je länger du das Trinken hinauszögerst, umso unangenehmer wird das Gefühl. Nach einer Weile wird dir richtig schlecht und das Herz beginnt schneller zu schlagen. Warum? Weil dem Körper Wasser fehlt, wird das Blut dickflüssiger. Das Herz muss mehr pumpen, um den Blutkreislauf in Gang zu halten. Wenn du dann immer noch nicht trinkst und weiter Wasser verlierst, bekommst du Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Atemnot, es kribbelt in den Armen und Beinen und der Mund wird trocken.

Wie kann man Durst vorbeugen und löschen?
Ist doch klar: Mann muss nur etwas trinken. Nicht nur Getränke helfen gegen Durst, auch mit dem Essen nehmen wir Flüssigkeit auf. Vor allem in Obst und Gemüse wie zum Beispiel Trauben, Melonen, Orangen, Gurken und Tomaten ist sehr viel Wasser enthalten.

Wer Durst hat, sollte am besten sofort etwas trinken. Ideal sind Mineralwasser, verdünnte Säfte, ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees. Weniger gut sind so genannte Erfrischungsgetränke wie Limonaden und Cola. Viele von ihnen enthalten sehr viel Zucker, der deinen Zähnen schadet.

In Cola, Energy-Drinks, schwarzem Tee und Kaffee ist Koffein. Koffein kurbelt den Kreislauf an und hält wach. Doch es hat einige Nachteile: Koffein ist harntreibend. Das heißt, dass man, wenn man koffeinhaltige Getränke trinkt, öfter aufs Klo muss und dabei viel Wasser ausscheidet. Wer sehr viel koffeinhaltige Getränke zu sich nimmt, kann davon Kopfschmerzen bekommen. Außerdem kann Koffein süchtig machen. Kaffee und Schwarzer Tee sind deshalb keine Durstlöscher, sondern Genussmittel. Das Gleiche gilt für alkoholhaltige Getränke wie zum Beispiel Alkopops.

Denke daran, dass …

… du über den ganzen Tag verteilt ausreichend trinkst. Warte nicht, bis du Durst hast.

… zu jeder Mahlzeit etwas trinkst. Auch wenn du nicht gern frühstückst - eine Tasse Früchtetee hilft dir, in den ersten Schulstunden gut über die Runden zu kommen.

… du in der Schule immer genügend zu trinken dabeihast.

… du in der Schule möglichst sofort etwas trinkst, wenn du Durst hast. Durst, d.h. Wassermangel, verringert die geistige Leistungsfähigkeit. Du kannst dann weniger gut aufpassen und lernen.

… zimmerwarmes Mineralwasser den Durst am besten löscht. Es enthält wichtige Mineralstoffe wie Natrium und Magnesium.

… der Körper Wärme produziert, wenn man kalte Getränke zu sich nimmt. Wer in der Sommerhitze seinen Durst mit eisgekühlten Drinks löscht, schwitzt nur noch mehr.

… du beim Schwitzen sehr viel Mineralien verlierst. Salz ist ein lebenswichtiges Mineral. Achte, wenn du sehr schwitzt, darauf, dass dein Gemüse und Salat genügend gesalzen ist. Oder iss einige Salzbrezeln extra.

… du während längerer Auto- oder Zugfahrten ausreichend trinkst.

… Stress das Durstgefühl unterdrückt. Trinke immer ausreichend, auch wenn du das Gefühl hast, du hättest im Moment eigentlich keine Zeit dafür.

… du zum Arzt gehst, wenn du immer noch Durst hast, obwohl du sehr viel trinkst. Dann hast du möglicherweise Diabetes. Diabetes ist nicht heilbar. Man kann aber inzwischen sehr gut damit leben, wenn man sich medizinisch behandeln lässt.

Wie findest du die Seite "Richtig trinken"?
| Seite bewerten [20]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Kikunst