pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Sex-Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R |
S | T | U | V | W | X | Y | Z

Abbruch

Wenn eine Frau oder ein Mädchen schwanger wird und das Kind nicht bekommen will, kann es die Schwangerschaft unter bestimmten Voraussetzungen abbrechen. Ein Abbruch muss immer von einem Arzt oder einer Ärztin vorgenommen werden. Es gibt zwei Methoden, einen Abbruch, der mit Medikamenten herbeigeführt wird, oder eine Operation. Das Ergebnis ist bei beiden Methoden gleich
Der Fötus wird aus dem Mutterleib entfernt.

Abtreibung

Abtreibung ist ein anderer Begriff für Abbruch.

Abtreibungspille

Umgangssprachlicher Ausdruck für das Medikament, mit der ein Abbruch oder Schwangerschaftsabbruch herbeigeführt wird.

After

Der After ist die Austrittsöffnung des Darms. Durch den After verlässt der Kot den Darm.

AIDS

AIDS ist die Abkürzung für den englischen Begriff "Acquired Immun Deficiency Syndrome", der soviel wie "Erworbenes Immunschwäche-Syndrom" heißt. AIDS steht für Erkrankungen, die jemand bekommt, der sich mit dem HIV-Virus infiziert hat. HIV kann durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, also durch Sex ohne Kondom, übertragen werden. AIDS ist nicht heilbar.

Analverkehr

Beim Analverkehr wird der Penis in den After der Partnerin oder des Partners eingeführt. Wer ohne Kondom mit einem HIV-Infizierten Analverkehr hat, kann sich sehr leicht mit HIV anstecken.

anschaffen gehen

Umgangssprachlicher, abwertender Ausdruck für die Tätigkeit einer Frau, die mit Prostitution ihr Geld verdient.

Anti-Babypille

Ist ein anderer Begriff für Pille.

Anus

Anus ist der medizinische Ausdruck für After.

Aphrodisiaka

Aphrodisiaka wird abgeleitet von Aphrodite, der griechischen Göttin für Schönheit und Liebe. Aphrodisiaka ist der Sammelbegriff für verschiedene Nahrungsmittel, die die sexuelle Lust steigern sollen. Ob und wie sie genau wirken, ist umstritten.

Autoerotik

Autoerotik wird abgeleitet von dem griechischen Begriff "autos" = selbst. Siehe Selbstbefriedigung.

Beischlaf

Beischlaf ist ein anderer, vor allem in Rechtstexten verwendeter Ausdruck für Geschlechtsverkehr.

bi

bi = Kurzform von "bisexuell".

bisexuell

bisexuell wird abgeleitet von der lateinischen Vorsilbe "bi" für "zwei". Menschen, die sich von beiden Geschlechtern sexuell angezogen fühlen und mit Mann und Frau Sex haben, sind bisexuell.

bumsen

Bumsen ist ein anderer, abwertender Ausdruck für Geschlechtsverkehr.

Busen

bezeichnet die entwickelte Brust von Mädchen und Frauen. Die weibliche Brust besteht aus Milchdrüsen und Fettgewebe; sie dient dazu, Babys mit Nahrung zu versorgen. Darüber hinaus ist der Busen sehr empfänglich für zärtliche Berührungen; auf geschlechtsreife Jungen und Männer wirkt er sehr anziehend. Den typischen Busen, den alle Männer und Jungen toll finden, gibt es nicht: Manche schwärmen für große, manche für kleine Busen.

Coming-out

Coming-out ist abgeleitet vom Englischen; es heißt soviel wie "Herauskommen". Wenn sich jemand vor anderen zu seiner Homosexualität bekennt, hat er sein Coming-out.

Defloration

Defloration heißt der erste Geschlechtsverkehr eines Mädchens, bei dem das Jungfernhäutchen beschädigt werden kann. Siehe auch entjungfern.

Dildo

Der Dildo ist ein Sexspielzeug in Form eines Penis.

Eisprung

Jeden Monat wird eine reife Eizelle aus dem Eierstock der Frau oder des Mädchens ausgestoßen und gelangt in den Eileiter. Diesen Vorgang nennt man Eisprung.

Ejakulation

Ejakulation ist ein anderer Ausdruck für Samenerguss.

Empfängnisverhütung

Empfängnisverhütung ist ein anderer Begriff für Verhütung.

Enthaltsamkeit

Verzicht auf sexuelle Handlungen und auf eine Liebesbeziehung. Sexuelle Enthaltsamkeit ist in vielen Religionen, zum Beispiel im Hinduismus, Buddhismus und im Christentum zu finden; Mönche und Nonnen und viele Priester leben enthaltsam. Enthaltsamkeit kann auch eine Entscheidung sein, die nur für eine bestimmte Zeit gilt - etwa, wenn ein Junge oder eine Mädchen auf den passenden Partner wartet.

entjungfern

Ein Mädchen wird entjungfert, wenn es seinen ersten Geschlechtsverkehr hat. Dabei kann es passieren, dass das Jungfernhäutchen reißt. Bei den meisten Mädchen ist das Jungfernhäutchen bereits vor dem ersten Geschlechtsverkehr nicht mehr intakt; es gibt auch Mädchen, die kein Jungfernhäutchen haben.

Erektion

Erektion wird abgeleitet vom lateinischen Verb "erigere", das "aufrichten" bedeutet. Männer und Jungen haben eine Erektion, wenn sie sich sexuell erregen und sich der Penis dabei aufrichtet.

erogene Zonen

Erogene Zonen sind Stellen am Körper, die besonders leicht sexuell erregbar sind.

Erotik

Erotik wird abgeleitet von dem griechischen Begriff "eros" = Liebe. Im heutigen Sprachgebrauch ist Erotik in etwa gleichbedeutend mit dem Wort "Sinnlichkeit". Erotik spielt in der Kunst und in der Literatur eine Rolle: Es gibt die erotische Fotografie, den erotischen Film und die erotische Literatur. Erotik hat in einem bestimmten Zusammenhang eine negative Bedeutung: Vieles, was in den Bereich Prostitution, also bezahlte Sexualität, gehört, wird unter dem Begriff "Erotik" präsentiert.

Femidom

Ein Femidom ist ein spezielles Kondom für Frauen und Mädchen, das in die Scheide eingelegt wird. Es besteht aus Polyurethan und sieht aus wie ein Plastikschlauch, der an einem Ende geschlossen ist. Kondome für Frauen schützen genau wie Kondome (für Männer) vor Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten. Femidome sind aber weit weniger sicher als Kondome.

Freier

Ein Freier ist ein Mann, der die Dienste einer weiblichen Prostituierten in Anspruch nimmt und sie dafür bezahlt.

frigide

Frigide von frz. frigide = kühl, kalt. Frauen, die keine oder nur wenig sexuelle Lust empfinden, werden häufig als frigide bezeichnet. Dass die sexuelle Lust schwankt, ist bei Frauen ganz normal.

gay

Gay = englischer Begriff, der ursprünglich "fröhlich", "vergnügt" bedeutet. Heute entspricht er den Begriffen "homosexuell" und "schwul". Er wird aber fast nur in Zusammenhang mit homosexuellen Männern gebraucht. Siehe homosexuell.

Genitalien

Genitalien = medizinischer Begriff für Geschlechtsorgane.

Geschlechtskrankheit

Geschlechtskrankheit ist eine Krankheit, die über Geschlechtsverkehr übertragen wird. Geschlechtskrankheiten sind weltweit sehr stark verbreitet. Mit einem Kondom kann man sich vor einer Ansteckung schützen.

Geschlechtsorgane

Geschlechtsorgane sind Organe, die der Fortpflanzung dienen.

Geschlechtsverkehr

Beim Geschlechtsverkehr wird der Penis in die Scheide eingeführt und auf und ab bewegt. Wenn der Mann oder Junge einen Samenerguss hat, kann die Frau oder das Mädchen schwanger werden.

Gleitmittel

Gleitmittel verhindert, dass der Penis reibt. Der Schleim in der Scheide ist ein natürliches Gleitmittel.

Glied

Glied ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Penis, das männliche Geschlechtsorgan.

Gummi

Gummi ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Kondom.

heterosexuell

Heterosexuell wird abgeleitet vom griechischen Begriff "heteros" = anders. Menschen, die sich zu jemandem aus dem anderen Geschlecht hingezogen fühlen, nennt man heterosexuell.

HIV

HIV ist die Abkürzung für den englischen Begriff "Human Immune Deficiency Virus", der soviel heißt wie "Menschlicher Abwehrschwäche-Virus". Das HIV-Virus ist ein Krankheitserreger, der das Immunsystem angreift und die natürliche Abwehr gegen andere Krankheitserreger schwächt oder sogar ganz ausschaltet. HIV kann durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, also durch Sex ohne Kondom, übertragen werden. HIV-Infizierte erkranken nach einer Weile an AIDS.

homosexuell

Homosexuell wird abgeleitet vom griechischen Begriff "homoios" = gleich. Menschen, die sich zu jemandem aus dem gleichen Geschlecht hingezogen fühlen, nennt man homosexuell. Männer, die Männer lieben, nennt man Homosexuelle. Für homosexuelle Frauen gibt es den Begriff lesbisch, abgeleitet von Lesbos, einer Insel in Griechenland. Homosexualität ist eine Spielart der Sexualität; es ist eine von mehreren möglichen Geschlechtsorientierungen.

Hymen

Hymen ist der medizinische Begriff für Jungfernhäutchen.

impotent

Impotent wird abgeleitet von dem lateinischen Begriff "impotens", deutsch "unfähig". Ein Mann oder Junge, der über längere Zeit keinen steifen Penis bekommen kann und keinen Samenerguss hat, ist impotent.

Impotenz

siehe impotent.

Jungfernhäutchen

Das Jungfernhäutchen ist ein Hautlappen, der den Scheideneingang umgibt, ihn aber nicht verschließt.

Jungfrau

Ein Mädchen ist Jungfrau, solange es noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt hat.

Kamasutra

Das Kamasutra ist das älteste überlieferte indische Lehrbuch der Liebeskunst, verfasst um das 4. Jh. n. Chr.

Kitzler

Der Kitzler ist ein Organ, das zwischen den Schamlippen liegt. Der Kitzler ist die empfindsamste Stelle einer Frau; er dient dazu, dass eine Frau sexuelle Lust empfindet und Spaß am Sex hat.

Klitoris

Klitoris ist der lateinische Begriff für Kitzler.

Koitus interruptus

Koitus interruptus ist der lateinische Begriff, der "unterbrochener Geschlechtsverkehr" bedeutet und eine Schwangerschaft verhindern soll. Dabei zieht der Mann kurz vor dem Samenerguss seinen Penis aus der Scheide. Diese Art der Verhütung ist sehr unsicher.

Koitus

Koitus ist der lateinische Begriff für Geschlechtsverkehr.

Kondom

Ein Kondom ist ein hauchdünner Gummi, der über den steifen Penis gezogen wird, bevor er in den Körper der Frau bzw. des Mädchens eindringt. Wenn dann Sperma herausspritzt, wird es von dem Kondom aufgefangen.

Lesbe

Eine Lesbe ist eine Frau, die sich zu einer Frau hingezogen fühlt.

lesbisch

Frauen, die Frauen lieben, nennt man lesbisch.

Masturbation

Masturbation ist ein anderer Ausdruck für Selbstbefriedigung.

miteinander schlafen

Miteinander schlafen ist ein anderer Ausdruck für Geschlechtsverkehr.

Möse

Möse ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Scheide oder Vagina, das weibliche Geschlechtsorgan.

Muschi

Muschi ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Scheide oder Vagina, das weibliche Geschlechtsorgan.

Nachspiel

Ein Nachspiel sind Zärtlichkeiten nach dem Geschlechtsverkehr.

Onanie

Onanie ist ein anderer Ausdruck für Selbstbefriedigung.

Orgasmus

Der Orgasmus ist der Höhepunkt der sexuellen Erregung, wobei sich die aufgebaute Körperspannung entlädt. Man kann beim Geschlechtsverkehr oder auch, wenn man sich selbst befriedigt, zum Orgasmus kommen.

Pädophilie

Pädophilie ist ein aus dem Griechischen abgeleiteter Begriff, der übersetzt "Liebe zu Kindern" bedeutet. Doch die Sache ist nicht so harmlos, wie sie klingt: Man versteht darunter die sexuelle Neigung Erwachsener zu Kindern, die noch nicht in der Pubertät sind. Gefährlich und für Erwachsene strafbar wird Pädophilie, wenn es dabei zu sexuellen Übergriffen, also Berührungen, Küssen usw. kommt. Dann spricht man von sexuellem Missbrauch.

Penis

Penis ist ein medizinischer Ausdruck für das männliche Geschlechtsorgan, umgangssprachlich auch Glied, Schwanz oder Pimmel genannt.

pervers

Pervers wird abgeleitet von dem lateinischen Verb "pervertere", das "verdrehen" bedeutet. "Pervers" bezeichnet im engeren Sinn ein sexuell abartiges Verhalten. Heute wird dieser Begriff von Jugendlichen als ein stark abwertendes Schimpfwort gebraucht.

Petting

Petting bezeichnet alle sexuellen Zärtlichkeiten, die Partner miteinander austauschen, ohne dass es dabei zum Geschlechtsverkehr kommt.

Pille danach

Die Pille danach ist ein Hormonpräparat, das von einem Arzt oder einer Ärztin verordnet wird. Sie muss innerhalb der ersten 12 Stunden bis spätestens 72 Stunden - je früher, desto besser - nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr oder nach einer Verhütungspanne eingenommen werden. Ärzte, ärztliche Notdienste oder Ambulanzen in Krankenhäusern helfen weiter, auch am Wochenende.

Pille

Die Pille ist ein Medikament für Mädchen und Frauen, das den Hormonhaushalt eingreift und eine Schwangerschaft verhindert. Die Pille muss von einem Arzt oder einer Ärztin verordnet und regelmäßig eingenommen werden.

Pimmel

Pimmel ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Penis, das männliche Geschlechtsorgan.

Pornographie

Pornographie ist ein aus dem Griechischen abgeleiteter Begriff, der soviel wie "Hurenschrift" bedeutet. Darstellung der menschlichen Sexualität, die nur darauf abzielt, dass man sich dabei sexuell erregt. Andere Gefühle wie Liebe und Zuneigung spielen keine Rolle. Der Unterschied zur Erotik ist fließend und wird - je nach den Wertvorstellungen, die in einer Gesellschaft herrschen - immer wieder ein wenig anders definiert.

Präser

Präser ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Kondom.

Prostitution

Prostitution wird abgeleitet vom dem lateinischen Begriffspaar pro stituere = sich öffentlich hinstellen, zur Schau stellen. Der Begriff bezeichnet die gewerbsmäßige Ausübung sexueller Handlungen; Prostitution ist also Sex gegen Bezahlung. Es gibt weibliche und männliche Prostituierte. Männliche Prostituierte werden als "Stricher" oder "Callboy" bezeichnet; weibliche Prostituierte werden auch "Huren" oder abwertend "Nutten" genannt.

Samenerguss

Samenerguss ist ein anderer Ausdruck für Ejakulation. Wenn der Mann oder Junge sexuell stark erregt ist, spritzt Sperma aus seinem Penis. Diesen Vorgang nennt man Samenerguss.

Scheide

Scheide ist ein Begriff für das weibliche Geschlechtsorgan.

Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch ist ein anderer Begriff für Abbruch.

Schwangerschaftsverhütung

Schwangerschaftsverhütung ist ein anderer Begriff für Verhütung.

Schwanz

Schwanz ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Penis, das männliche Geschlechtsorgan.

schwul

Schwul ist ein umgangssprachlicher, leicht abwertender Begriff für homosexuell. Wird nur für homosexuelle Männer verwendet.

Schwuler

Schwuler ist ein umgangssprachlicher, leicht abwertender Begriff für einen homosexuellen Mann.

Selbstbefriedigung

Wer seine sexuelle Lust allein auslebt und sich dabei an seinen erogenen Zonen berührt, befriedigt sich selbst. Bei der Selbstbefriedigung kann man zum Orgasmus kommen. Selbstbefriedigung wird auch Onanie, Masturbation oder Autoerotik genannt.

Sex

Sex ist ein lateinischer Begriff, abgeleitet von sexus, was soviel wie Geschlecht bedeutet. Sex ist ein umgangssprachlicher Begriff für jede Art von sexuellem Kontakt, z.B. Geschlechtsverkehr, Petting, Selbstbefriedigung.

Sexualität

Sexualität ist ein lateinischer Begriff, abgeleitet von sexus, was soviel wie Geschlecht bedeutet. Sexualität heißt übersetzt "Geschlechtlichkeit". Gemeint ist damit alles, was der Fortpflanzung dient. Sexualität bezeichnet zugleich Verhaltensweisen, die dem Geschlechtstrieb zuzuordnen sind, also z.B. Geschlechtsverkehr, Küssen, Selbstbefriedigung.

sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt ist ein anderer Ausdruck für sexuellen Missbrauch.

sexuelle Nötigung

siehe Vergewaltigung

sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch ist alles, was Erwachsene zusammen mit Kindern und tun, um ihre sexuelle Lust zu befriedigen. Es kommt dabei oft zu Übergriffen wie z.B. Küssen oder sogar Geschlechtsverkehr. Es reicht aber auch schon, wenn der Erwachsene das Opfer veranlasst, sich vor ihm auszuziehen oder mit ihm oder ihr gemeinsam sexuell erregende Fotos oder Ähnliches anzusehen. Sexueller Missbrauch an Kindern und Jugendlichen ist in Deutschland eine Straftat und wird mit einer Freiheitsstrafe von zwischen sechs Monaten und zehn Jahren bestraft.

Spanner

Spanner ist ein anderer Ausdruck für Voyeur. Der Begriff "Voyeur" ist französisch und heißt eigentlich "Zuseher". Der Begriff wird für Männer und Frauen gebraucht, die nackte Menschen beobachten und sich dabei sexuell erregen. Dabei benutzen sie häufig Hilfsmittel wie zum Beispiel Ferngläser, Teleskope, Videokameras, Webcams und Fotoapparate. Ein Voyeur oder Spanner, der Menschen in ihrer Wohnung oder einem besonders geschützten Raum beobachtet und fotografiert oder filmt, macht sich strafbar und wird in Deutschland mit maximal einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft.

Sperma

Sperma ist die Flüssigkeit, die aus dem Penis austritt. Darunter sind Zellen, mit denen der Mann die Eizelle einer Frau befruchtet.

Ständer

Ständer ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für Erektion.

Titten

Titten ist ein umgangssprachlicher, stark abwertender Begriff für Busen.

Vagina

Vagina ist der medizinische Begriff für Scheide, das weibliche Geschlechtsorgan.

Vergewaltigung

Wer jemanden gegen seinen Willen mit Gewalt zu sexuellen Handlungen zwingt, begeht eine sexuelle Nötigung. Vergewaltigung liegt vor, wenn jemand mit Gewalt zum Geschlechtsverkehr gezwungen wird. Die Vergewaltigung ist nach deutschem Recht eine besonders schwere Form der sexuellen Nötigung; sie wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren bestraft.

Verhütung

Der Sammelbegriff für Methoden, die Geschlechtsverkehr ermöglichen, ohne dass die Frau oder das Mädchen dabei schwanger wird. Es gibt viele verschiedene Verhütungsmethoden.

vögeln

Vögeln ist ein anderer, abwertender Ausdruck für Geschlechtsverkehr.

Vorspiel

Ein Vorspiel bezeichnet Zärtlichkeiten, die die Liebenden auf den späteren Geschlechtsverkehr einstimmen und Lust machen, mit dem Partner oder der Partnerin zusammen zu sein.

Voyeur

Voyeur ist ein anderer Ausdruck für Spanner.

Wie findest du die Seite "Sex-Lexikon"?
| Seite bewerten [234]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Kikunst