Grosse Pupillen, kleine Pupillen

Schnell, halte die Hände vor deine Augen! Niemand sieht gern in grelles Licht – man muss blinzeln, es ist richtig unangenehm. Ob hell oder dunkel, grell oder sanft – unsere Augen können sich sehr gut an die verschiedensten Lichtverhältnisse anpassen. Probiere es aus!

Du brauchst: einen Spiegel, eine Taschenlampe

Verdunkle dein Zimmer und stelle dich vor einen Spiegel. Knipse die Taschenlampe an und richte den Lichtstrahl auf einen Gegenstand in deinem Zimmer. Schau in den Spiegel – wie groß sind deine Pupillen? Leuchte jetzt einen kurzen Moment in deine Augen. Wie groß sind deine Pupillen jetzt?

Mit Michael Green habe ich in meinem Biologie-Buch geblättert und folgende Erklärung gefunden: Bei schwachem Licht weiten sich die Pupillen, damit so viel Licht wie möglich in das Auge dringen kann. Bei starkem Licht ziehen sich die Pupillen rasch ganz klein zusammen – zu viel Licht schadet dem Auge nämlich.