Seismograph

Herrje, schon wieder wird in den Nachrichten von einem Erdbeben berichtet. Zum Glück sind die meisten Erdbeben so schwach, dass man sie gar nicht spürt. Doch es gibt Gegenden, wo sie so stark sind, dass die Straßendecke aufreißt und ganze Häuser einstürzen. Wie kann man die Stärke eines Erdbebens messen? Dafür gibt es Seismographen. Alleine kann ich ein solches Gerät nicht bauen, aber Großvater hat mir geholfen. Einen Seismographen für dein eigenes kleines Erdbeben kannst du selber bauen.

Du brauchst: einen alten Hocker mit vier Beinen, einen Ziegelstein, zwei starke Haken, ein längeres Stück kräftigen Draht, zwei starke Gummibänder, einen Filzstift, eine Rolle Papier, ein längeres Stück Schnur, Schere, mehrere Nägel

Drehe den Hocker auf die Sitzfläche und befestige an zwei gegenüberliegenden Seiten des Rahmens einen Haken. Lege den Hocker zur Seite und miss die Schnurlängen aus: für eine Schnur benötigst du etwa die doppelte Länge eines Hockerbeins. Knote die beiden Schnüre zu zwei großen Schlaufen zusammen. Stelle den Hocker auf die Beine und hänge die Schlaufen unten in die Haken ein. Hänge den Ziegelstein in die Schlaufen. Falls die Schlingen zu lang sind, kannst du sie mit einem zweiten Knoten unterhalb des ersten etwas kürzen. Befestige ein Drahtende mit den beiden Gummibändern an dem Ziegelstein; das andere Drahtende wickelst du locker um den Filzstift.

Für dein Experiment stellst du den Hocker-Seismografen auf einen großen Tisch. Lege die Papierrolle unter den Hocker und richte den Stift so aus, dass er ganz sanft über das Papier streifen kann, sobald sich der Ziegel bewegt.

Bist du bereit für ein kleines Erdbeben? Während dein Mitspieler – zuerst heftig, dann ein wenig sanfter - am Tisch wackelt, ziehst du das Papier langsam unter dem Ziegelstein hervor.

Was passiert? Die Erdstöße versetzen den Ziegelstein in Schwingungen, die der Stift auf das Papier in unterschiedlich großen Wellen aufzeichnet.

Als wir mit dem Experiment fertig waren, hat uns Großvater einen bemerkenswerten Hinweis gegeben:
Der älteste Seismograph wurde von einem Astronomen um 130 nach Christus in China gebaut. Bis in der westlichen Welt ein solches Gerät erfunden wurde, dauerte es noch ungefähr 1.600 Jahre!