Luftballonmatratze

Die Luftballonmatratze ist wirklich die witzigste Idee, die mir je begegnet ist. Mein Zebra ruht sich gerade darauf aus. Aber ohne Fleiß kein Preis! Mein Freund Michael Green und ich haben erst mal 30 – 40 Luftballons aufgepustet.

Mit einer Luftballonpumpe geht’s natürlich am leichtesten. Puste die Ballons erst ziemlich prall auf und lasse dann soviel Luft entweichen, dass sie weich und elastisch sind. Fülle einen Bettbezug randvoll mit Ballons und verschließe die Knöpfe.

Jetzt kann’s losgehen: Du kannst dich mit der Luftballonmatratze gemütlich auf die Wiese legen oder im Wasser vor dir her dümpeln. Aber eins musst du mir auf jeden Fall versprechen: Bleibe mit der Luftmatratze immer in der Nähe des Randes, wo du auf jeden Fall stehen kannst, denn so nach und nach wird der eine oder andere Ballon sicher platzen.