pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Listen

Hausaufgaben - leicht gemacht

  1. Wenn du Startschwierigkeiten hast, dann mache zuerst eine kleine Konzentrationsübung.
  2. Beginne deine Hausaufgaben mit den Aufgaben, die du kannst.
  3. Teile dir die Arbeitsschritte in überschaubare Abschnitte ein.
  4. Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, dann freu dich darüber und belohne dich mit einer kleinen ?ause, bevor du wieder an die Arbeit gehst.

Motivation

  1. Nimm dir nicht zu viel vor.
  2. Mit Gewalt lernt es sich schlecht.
  3. Glaub an dich!
  4. Trau dir etwas zu.
  5. Erledige lieber zwei leichte Aufgaben als fünf schwere Aufgaben nur halb.

Wenn du feststeckst

  1. Kommst du bei einer schwierigen Aufgabe nicht weiter, überlege zunächst welche Informationen du schon hast.
  2. Bringe die Informationen in eine sinnvolle Ordnung.
  3. Hat dir das Sammeln und Sortieren geholfen?
  4. Welche Informationen fehlen dir noch?
  5. Wo könntest du dir Informationen beschaffen, wen könntest du fragen?
  6. Weißt du immer noch nicht weiter? Naja, man kann nicht alles wissen. Zeig deinem Lehrer deinen Versuch und frag' ihn morgen selber!

Ideensammlung

  1. Alle guten Ideen schreibe sofort auf einen Zettel. Wenn du denkst, das du eine gute Idee nicht vergisst, dann irrst du dich!
  2. Schreibe spontan Ideen auf. Grüble nicht zu lange, wenn dir nichts einfällt.
  3. Lege alle Ideenzettel in einen Karton. Dann tue etwas anderes, vielleicht Vokabeln lernen.
  4. Lies alle Ideen nun noch einmal durch und ergänze deine Sammlung durch neue Ideen.
  5. Lege alle Zettel nebeneinander und sortiere die Ideen.

Der Arbeitsplatz

  1. Dein Arbeitsplatz muss gemütlich aber zugleich auch zweckmäßig sein.
  2. Arbeite stets an deinem Arbeitsplatz, lerne immer zur richtigen Zeit.
  3. Mach dir einen Arbeitsplan und lege alles zurecht, was du für die Arbeit brauchst.
  4. Überlege, wann du mit den Aufgaben fertig sein willst und versuche, dich an diese Zeit zu halten.
  5. Fang mit den leichteren Aufgaben an.
  6. Lass dich nicht stören.
  7. Räume nach getaner Arbeit deinen Arbeitsplatz wieder auf.
  8. Freue dich über die erledigten Aufgaben und genieße dein gutes Gewissen.

Horrorfach Mathe

  1. Auch für Mathe gibt es Tricks. Wenn du addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren kannst, hast du schon mal gute Karten.
  2. Halte stets dein Handwerkszeug wie Bleistift, Radiergummi, Geodreieck und Zirkel bereit.
  3. Bemühe dich um Sauberkeit in deinen Heften. Ordentlich geschriebene Zahlen an der richtigen Stelle erleichtern das Rechnen sehr.
  4. Löse Aufgaben, die du in der Schule schon gerechnet hast, zu Hause mit anderen Zahlen.
  5. Bei Textaufgaben pass genau auf! Was ist gegeben? Wonach ist gefragt? Wenn es dir hilft, fertige Skizzen an, um daraus eine Rechnung zu erstellen.
  6. Überlege, ob dein Ergebnis im Bereich des Möglichen liegt. Wenn ein Zug in einer Stunde 0,35 km zurücklegt, hast du dich wahrscheinlich verrechnet.
  7. Keine Panik, wenn du etwas nicht verstanden hast. Rechnen lernt man durch Rechnen. Frag also ruhig nach und lass dir alles so oft erklären, bis es dir klar ist.

Keine Angst vor dem Nachfragen

  1. Es gibt keine dummen Fragen. Wenn du etwas nicht verstanden hast, frage so schnell wir möglich nach.
  2. Wenn du Fragen hast, denkst du mit. Stelle also Fragen und dein Lehrer wird wissen, dass du seinem Unterricht folgen möchtest.
  3. Überlege genau, was du willst, bevor du fragst und lass dich nicht von angeblichen Alleskönnern verunsichern. Lass sie über deine Frage grinsen. Andere Schüler sind bestimmt froh, dass du dich getraut hast zu fragen.
  4. Treten bei den Hausaufgaben Fragen auf, notiere sie und stelle sie in der nächsten Stunde. Die meisten Lehrer sind dankbar dafür, dass nachgefragt wird.
  5. Bevor du einfach den Lehrer fragst, kannst du auch versuchen, dir die Antwort selber aus Büchern, Lexika oder aus dem Internet zu besorgen. Das macht schlau und du lernst, wie du dir wo Informationen beschaffen kannst.

Vokabeln lernen

  1. Vokabel lernen musst du selber. Niemand anders kann es für dich erledigen.
  2. Lerne nie zu viele Vokabeln auf einmal. Bei langen Listen behält man oft nur den Anfang und das Ende im Kopf, vergisst aber die Vokabeln in der Mitte.
  3. Lerne regelmäßig in kleinen Portionen.
  4. Wiederhole die gelernten Vokabeln regelmäßig.
  5. Lerne Vokabeln immer durcheinander.
  6. Vokabeln kann man schriftlich üben oder aber im Laufen auswendig lernen.
  7. Schreibe die Vokabeln in der Fremdsprache auf. Achte darauf, dass du sie richtig schreiben kannst.
  8. Du kannst den Kassettenrekorder zum Vokabellernen nutzen.

Wie findest du die Seite "Listen"?
| Seite bewerten [22]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop