pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Umweltschonend lernen und arbeiten

Die Schule und der Schreibtisch zu Hause sind dein Arbeitsplatz. In vielen Firmen wird "Umweltschutz am Arbeitsplatz" groß geschrieben. Warum auch nicht bei dir? Hier einige Tipps, die dir helfen, deine Lernumgebung so zu gestalten, dass du dich dabei wohl fühlst und zugleich die Umwelt schützt.

  1. Sorge dafür, dass in deinem Klassenzimmer und anderen Räumen in der Schule ausreichend gelüftet wird. Sprecht mit euren Lehrern, wenn euch das Klassenzimmer "stinkt".
     
  2. Verwende möglichst umweltfreundliches Material, d.h. Umweltschutzpapier und unlackierte Farb- und Bleistifte. Hochwertiges Recycling-Papier erkennst du an dem Gütesiegel "Blauer Engel".
     
  3. Benutze zum Markieren von Texten Marker, die nachgefüllt werden können. Damit sparst du 80 Prozent Abfall.
     
  4. Benutze zum Ausmalen und Unterstreichen lieber unlackierte Bleistifte statt Filzstifte. Die meisten Filzstifte sind nicht nachfüllbar und müssen, wenn sie verbraucht sind, weggeworfen werden.
     
  5. Benutze lieber einen Füller statt einen Wegwerf-Kugelschreiber. Auch das spart viel Abfall.
     
  6. Beschreibe Papier immer auf der Vorder- und Rückseite. Stelle deinen Drucker so ein, dass er das Papier beidseitig bedruckt. Verwende einseitig bedrucktes Papier, das du nicht mehr brauchst, für deine Notizen.
     
  7. Verwende einen lösungsmittelfreien Kleber. Diese Klebstoffe riechen nicht und dünsten auch nicht aus.
     
  8. Stichwort entsorgen: Verbrauchtes Papier kommt in die Papiertonne; leere Tintenpatronen gehören in den Plastik-Müll; alte Druckerpatronen kannst du im Fachgeschäft zurückgeben.
     
  9. Stecke dein Pausenbrot in eine Brotzeit-Box. Verwende am besten Trinkflaschen für dein Pausengetränk.
     
  10. Kaufe möglichst Öko-Produkte, wenn du dir in der Schule etwas zum Essen besorgst. Frage in deiner Schule nach Öko-Backwaren und Öko-Obst, falls es das bei euch noch nicht gibt.
     
  11. Gehe selbst zur Schule oder fahre mit dem Fahrrad. Das hält fit! Oder fahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
     
  12. Schalte den PC auf Standby-Betrieb, wenn du kurz aus dem Zimmer gehst. Dabei solltest du den Bildschirm komplett abschalten - auf ihn kommen mehr als 60 Prozent des gesamten Strombedarfs.
     
  13. Schalte den PC, Drucker und Schreibtischlampe vollständig aus, wenn du nicht mehr damit arbeitest. Drehe die Heizung ab, wenn du nach den Hausaufgaben längere Zeit aus dem Zimmer gehst.
     
  14. Wische in deinem Zimmer regelmäßig mit einem feuchten Lappen Staub. Drucker produzieren sehr viel Staub. Feinstaub gilt als krebserregend.
     

Wie findest du die Seite "Umweltschonend lernen und arbeiten"?
| Seite bewerten [23]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop