LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Qualmpott

Ich möchte dir von einem sehr alten Fest, das an der nordfriesischen Küste und auf den davorliegenden Inseln gefeiert wird, erzählen: Das Biikenbrennen.

Biike ist friesisch und bedeutet Feuer. Das Fest hat seinen Ursprung bei den alten Germanen. Die trafen sich einmal im Jahr, genau am 21. Februar, zum "Thing" auf einen heiligen Hügel. Dort hielten sie eine Ratsversammlung ab. Das Wort "Thing" bedeutet aber auch "Abschied vom Winter".

Jetzt aber zurück zum Biikenbrennen. Schon Tage vor dem Fest sammeln alle Kinder Holz für das Biikenfest. Doch ganz besonders witzig finde ich die Qualmpötte, auch Smokpötte genannt, Die Kinder bauen sie für das Fest und füllen sie mit glühender Kohle aus dem Feuer. Meinen Qualmpott haben Großvater und ich gebaut. Und der qualmt, das kann ich dir sagen...!

Du brauchst dazu: Blechdose ohne Deckel, Draht, Stock mit Astgabel, Hammer, einen dicken Nagel, Metallschaufel, glühende Kohle.

Mit dem Hammer und Nagel rundherum Löcher in die Dose treiben.

Draht befestigen. Mit der Metallschaufel die glühende Kohle in die Dose füllen.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop