LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Biegsames Wasser

Was passiert, wenn du einen Finger ins Wasser steckst? Dumme Frage - er wird nass! Das dachten Michael und ich auch. Bis wir eines Tages Pfeffer in ein Wasserglas streuten… Am besten, du probierst es selbst aus!

Du brauchst: ein Glas mit Wasser, gemahlenen Pfeffer

Fülle Wasser – normales Leitungswasser, kein Sprudelwasser – in das Glas und warte, bis sich der Wasserspiegel beruhigt hat. Nimm eine Dose fein gemahlenem Pfeffer und streue ihn vorsichtig auf das Wasser, bis die ganze Oberfläche bedeckt ist. Das Glas muss dabei ganz ruhig stehen; der Pfeffer darf nicht nach unten sinken. Jetzt tauchst du deinen Finger ganz langsam ein kleines Stück in das Wasser und ziehe ihn vorsichtig wieder heraus.

Was ist passiert?

Nichts – der Finger ist trocken geblieben. Doch warum nur? Großvater hat uns erklärt, was sich dahinter verbirgt: Wassermoleküle ziehen sich gegenseitig an und erzeugen die so genannte Oberflächenspannung. Pfeffer auf der Wasseroberfläche verstärkt die Oberflächenspannung, d.h. die Wassermoleküle halten fester zusammen. Wenn du mit deinem Finger auf die mit Pfeffer bestreute Oberfläche drückst, gibt sie ein Stück weit nach – die Wasseroberfläche wird nach unten gebogen. Doch sehr weit kannst du deinen Finger nicht ins Glas stecken, sonst reißt die Oberfläche und der Finger wird nass.

Achte darauf, sonst gehst du, wenn du mit diesem Experiment eine Wette gewinnen willst, im wahrsten Sinn des Wortes baden!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop