LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Aussortieren

Verflixt und zugenäht! Ich kann so spärlich säen wie ich will, meine Pflanzen stehen trotzdem zu eng beieinander. Und dann geht kein Weg dran vorbei: Ich muss aussortieren. Großvater sagt, er kriegt jedes Mal einen Stich ins Herz, wenn er ein Pflänzchen einfach so aus der Erde reißt. Und Großvater hat in seinem Leben bestimmt schon viele Pflanzen aussortiert. Mir geht es auch nicht anders.

„Leider muss es aber sein“, sagt Großvater. „Denn Gemüse braucht viel Platz zum Wachsen.“ Auf jedem Samentütchen findest du, in welchem Abstand du aussondern solltest. Wenn du deine Pflanzen aussortierst, solltest du dabei auch immer die Erde auflockern. Das machst du mit einem Rechen. „Dadurch werden alle Löcher und Ritzen in der Erde zugestopft“, erklärt Großvater. „Das Wasser kann nicht mehr so leicht verdunsten und bleibt deinem Gemüse erhalten. Außerdem ärgerst du mit dem Rechen alles Unkraut, das dann beleidigt aufhört zu wachsen.“ Lockre die Erde nur an der Oberfläche. Ziehe den Rechen also ungefähr 10 Zentimeter tief über das Beet. Wenn du die Erde tiefer durchwühlst, bringt das gar nichts. Im Gegenteil: Die Erde trocknet viel schneller aus. Ich sondere jetzt immer zusammen mit Großvater aus. Wir knien beide vor einem Beet und machen uns gegenseitig Mut. Dabei schwärmen wir von dem leckeren Gemüse, das eben nur lecker werden kann, wenn wir hier sitzen und sorgfältig aussortieren.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop