LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Ameisenspur

Im Sommer, wenn das Wetter schön trocken ist, kannst du im Garten oder im Wald sehr gut Ameisen beobachten. Großvater sagt, Ameisen leben in großen Nestern zusammen. Bei einigen Ameisenarten liegen die Nester unter der Erde. Andere Arten bauen große Ameisenbauten aus Tannennadeln. Die Arbeit an dem Ameisenbau dauert Jahre und alle Arbeiterameisen des Ameisenvolkes helfen mit.

Um das Material für den Nestbau oder das Futter für die Ameisenkönigin und die Larven herbeizuschaffen, legen die Arbeiterinnen lange Wege zurück. Sobald eine Ameise etwas Futter findet, setzt sie kleine Duftmarkierungen auf den Boden, die die anderen Ameisen mit ihren Antennen aufspüren können. Deshalb laufen alle Ameisen auf der gleichen Spur, keine kommt auf die Idee, eine Abkürzung zu nehmen. Wie auf einer Ameisenautobahn. So finden alle den Weg zum Futter und können es gemeinsam zerkleinern und dann in ihr Nest bringen.

Wenn du ein Ameisennest aufgespürt hast, probier doch einfach mal aus, was passiert, wenn du ein kleines Stück Apfel auf ein Blatt Papier in die Nähe des Nestes legst.

Wenn viele Ameisen den Apfel gefunden haben und die Spur gelegt ist, platzierst du das Blatt mit dem Apfel an einer anderen Stelle, in der Nähe des Nestes, nicht zu weit von dem ersten Platz entfernt. Du kannst auch versuchen, die Ameisenspur zu unterbrechen, indem du etwas Erde darüber streust. Was meinst du? Finden die Ameisen das Futter trotzdem wieder?

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop