LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Holunderbeeren

Im Herbst hängen am Holunderstrauch dann große Büschel mit schwarzen Beeren an den Holunderästen. Sie sind ein Festschmaus für Vögel, aber der Holunder hat auch etwas davon. In den Beeren sind nämlich kleine Samenkerne, und die werden von den Vögeln nicht verdaut sondern mit dem Kot wieder ausgeschieden. So kommen die Samen an andere Orte und wachsen dort zu neuen Holundersträuchern.  

Großvater schwört auf Holunderbeeren. Jedes Jahr macht er einen ganz besonderen Essig daraus. Der schmeckt sehr gut zu Blattsalaten. Dazu braucht man 1 Liter Weinessig, 40 g gewaschene Holunderbeeren, 15 g feingehackten Schnittlauch, 15 g feingehackte Zwiebeln, 7 g zerdrückte Knoblauchzehen, 4 Nelken, und ein paar frische Zweige Estragon und Minze. Das Ganze wird in ein verschließbares Gefäß geschüttet und zwei Monate an einem warmen Ort aufbewahrt. Dann filterst du den fertigen Essig in eine Flasche ab. Fertig!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop