LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Das Wasser rauschen hören

Am Anfang des Frühlings, wenn es nachts noch friert und tagsüber taut, ist der Saftstrom in der Ulme besonders stark. Die Wurzeln nehmen jetzt viel Wasser auf, damit sich die Blätter schnell entwickeln können. Ich habe mir mal ein Stethoskop geliehen und es an den Baumstamm gehalten. Ich konnte das Rauschen des Wassers richtig hören. Das solltest du auch mal ausprobieren.

Großvater hat gesagt, dass manche Bäume das Wasser in einer Stunde drei Meter hoch pumpen können. Das passiert aber eigentlich von ganz alleine. An den vielen Blättern in der Baumkrone verdunstet nämlich ständig Wasser. Das ist so ähnlich, als wenn wir Menschen in der heißen Sonne schwitzen. Das ausgeschwitzte Wasser verdunstet und kühlt den Körper ab. Das funktioniert auch bei Bäumen, aber richtig Schwitzen tun sie natürlich nicht. Jedenfalls verliert der Baum dadurch viel Wasser, und so entsteht in der Rinde ein Sog, der das Wasser von den Wurzeln nach oben zieht. Dafür muss der Baum keine besondere Kraft aufwenden.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop