LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Pele

Dieses Spiel stammt von der Insel Aruba. Die gehört zu einer Inselgruppe namens "Niederländische Antillen" und liegt ungefähr dreißig Kilometer vor der Küste Venezuelas; also vor Südamerika. Die Antillen sind vor hunderten von Jahren von verschiedenen europäischen Ländern erobert worden: es gab einen spanischen Teil (dazu gehören Kuba und die Dominikanische Republik, wo heute noch Spanisch gesprochen wird), einen französischen Teil (das heutige Haiti) und eben den holländischen Teil. Pele wird mit einem scheibenförmigen Gegenstand gespielt, damit der Wind, der ständig über diese Inseln weht, ihn nicht einfach davonbläst. Am besten eignet sich dafür ein flacher Stein oder eine Münze.

Das Spiel selbst funktioniert so: zuerst wird die Reihenfolge, in der die Spieler ihr Glück versuchen, bestimmt. Jeder von ihnen erhält ein Steinchen. Danach zeichnest du den abgebildeten Spielplan auf den Boden und der erste Spieler wirft das Steinchen in Feld 1. Auf einem Bein überspringt er Feld 1 (in dem das Steinchen liegt) so dass er auf einem Fuß in Feld 2 landet. Der nächste Sprung führt ihn auf das Doppelfeld 3 und 4, also muss er diesmal mit beiden Beinen landen: linker Fuß in Feld 3 und rechter Fuß in Feld 4. Auf einem Bein geht´s weiter nach Feld 5 und wieder beidbeinig in das Doppelfeld 6 und 7. Hier angekommen springt der Spieler hoch und dreht sich um seine eigene Achse, bis die Felder wieder vor ihm liegen. Er musst allerdings wieder mit jeweils einem Fuß in einem der Felder stehen! Jetzt hüpft er wieder zurück bis Feld 2, bückt sich dort, um das Steinchen aus Feld 1 zu nehmen, und springt über Feld 1 hinweg. Ist dies fehlerfrei gelungen, ist der betreffende Spieler weiter an der Reihe. Diesmal wirft er das Steinchen in Feld 2, springt danach zuerst in Feld 1, dann – ohne in das Steinchenfeld zu treten – in Feld 3 und so weiter. Macht ein Spieler einen Fehler, ist der oder die nächste an der Reihe. Sein Steinchen bleibt liegen und er muss es in der nächsten Runde von da an noch einmal probieren.

Als Fehler gilt es, in ein Feld zu hüpfen, in dem ein Steinchen liegt. Dabei ist es egal, ob es sich um das eigene handelt oder ob es von einem Vorgänger liegengeblieben ist. Genauso wenig darf eine der Linien berührt werden. Wenn das Steinchen im falschen Feld liegen bleibt oder sogar ganz über das Spielfeld hinaussegelt (vielleicht wegen des Windes?) muss ebenfalls an den nächsten Spieler abgegeben werden. Wer als erster alle Felder von 1 bis 7 abgehüpft hat, gewinnt das Spiel.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop