LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Schattenspieler

Für das Spiel des Schattenratens braucht man zwei durch Tür verbundene Räume, die man abdunkeln kann. Als nächstes braucht man eine Leinwand. Dafür hängt man einfach ein Betttuch oder eine helle Tischdecke an den Türrahmen. Befestigen kann man das Tuch mit einigen Reißzwecken, die man in den Türrahmen drückt.

Nun werden die Kinder in zwei Gruppen geteilt. Damit das Raten spannender wird, sollte jede Gruppe aus mindestens drei Kindern bestehen. Eine Gruppe setzt sich nun als Zuschauer vor das Tuch, die andere als Schattenspieler dahinter. Hier braucht man dann noch eine Schreibtischlampe - eine gute Taschenlampe tut’s auch. Dann werden beide Räume abgedunkelt. Das erste Schattenspielerkind stellt sich im Profil dicht an das Tuch. man knipst die Lampe an und richtet das Licht so auf das Kind, dass ein scharfes Schattenbild entsteht. Die Zuschauer müssen nun raten, wessen Schatten es ist. Nach einigen Spielrunden dürfen die Zuschauer die Schattenspieler sein und umgekehrt.

Statt Personen erraten zu lassen, kann man auch Gegenstände bereitstellen, die erraten werden sollen. Ein Kind sucht sich hinter dem Tuch einen Gegenstand aus und hält ihn hoch. man beleuchtet ihn so, dass er möglichst scharfe Konturen zeigt. Wer den Gegenstand auf der Zuschauerseite am schnellsten erraten hat, darf den nächsten Schatten raten lassen. Als Rateobjekte eignen sich beispielsweise ein Strumpf, ein Ball, ein Kugelschreiber, ein Strohhut, eine Wäscheklammer, eine Gabel, ein Wellholz, ein Spielzeugauto, ein Stofftier, eine Flasche, eine Schere...

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop