LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Der schwebende Tischtennisball

Auf einer Kirmes habe ich etwas ganz Außergewöhnliches gesehen: Ein Mann wurde von einem starken Luftstrom, der aus einer riesigen Turbine kam, von unten in die Höhe gehoben und schwebte wie ein Fallschirmspringer in der Luft. Warum fiel er nicht seitlich herunter? Zu Hause habe ich mein Erlebnis mit einem Föhn und einem Tischtennisball nachgespielt.

Du brauchst: einen Föhn, einen Tischtennisball

Halte den Föhn mit der Öffnung senkrecht nach oben und schalte ihn ein. Nimm einen Tischtennisball und setze ihn von oben in den warmen Luftstrom. Was passiert? Der Tischtennisball schwebt in der Luft!

Großvater hat mir erklärt, was es damit auf sich hat: Der Luftdruck im Luftstrom des Föhns ist geringer als der Luftdruck außerhalb. Wenn der Ball nach außen ausbrechen will, drückt ihn die Luft, die sich um den Föhn-Luftstrom befindet, wieder zurück.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop