LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Geteilte Leuchtkraft

Eine Batterie für zwei Lampen – funktioniert das überhaupt? Ich habe es selbst ausprobiert!

Du brauchst: eine 3,5 Volt-Flachbatterie, zwei 3,5 Volt-Glühlämpchen mit Fassung, drei etwa 20 cm lange Stücke isolierten Schaltdraht, eine Zange, ein scharfes Messer

Lege die Drahtstücke auf den Tisch und entferne mit dem Messer an den Enden etwa je 2 cm der Isolierung. Nimm zwei Drähte und umwickle jeweils ein Ende eines Drahtes mit den beiden Batterie-Klemmen. Befestige die beiden anderen Enden an der Lampenfassung. Mit dem dritten Drahtstück verbindest du die Fassungen der beiden Glühlämpchen. Was passiert, wenn du das letzte Drahtende angeschlossen hast? Der Strom fließt im Kreis von einer Batterie-Anschlussklemme über den Draht und die Fassung zur ersten Glühbirne, dann zur zweiten Glühbirne und von dort wieder zur zweiten Batterie-Klemme zurück: die beiden Lampen leuchten! Doch anders als bei nur einer Lampe ist bei zwei Lampen die Leuchtkraft viel weniger stark. Genauer gesagt – beide Lampen leuchten nur mit halber Kraft, sie müssen sich die Energie, die aus der Batterie kommt, teilen.

Wird der Stromkreis an einer oder mehreren Stellen unterbrochen, gehen beide Lampen aus.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop