LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Erntepuppen

Es ist wohl auf der ganzen Welt Tradition, aus dem letzten Getreidebündel der letzten Ernte eine Erntepuppe zu basteln. Diese Puppen sollen den Pflanzen im nächsten Jahr Kraft zum Wachsen geben. Man bewahrt sie den ganzen Winter über auf.

Du brauchst: ein Bündel Stroh, Draht oder Schnur, Wattebällchen und eine Schere

Am oberen Ende bindest du dein Strohbündel fest zusammen und schneidest das Stroh oberhalb der Schnur ordentlich ab.

Unterhalb der Schnur stopfst du etwas Watte zwischen das Stroh. Man sollte sie zwischen den Halmen nicht sehen können. Unterhalb der Watte fasst du das Stroh wieder fest zusammen und umwickelst es mit Schnur oder Draht. So bekommt deine Puppe schon mal einen Kopf und einen Hals.

Dann steckst du einige Strohhalme unter den Puppenhals und bindest sie kreuzweise fest, so dass das Stroh zu beiden Seiten absteht. Diese Arme bringst du noch mit der Schere auf die richtige Länge und begradigst sie. Unterhalb der Arme kannst du das Stroh wie ein Kleid herunterhängen lassen, oder du unterteilst es und bindest die Teile unten jeweils mit Schnur ab. So trägt deine Erntepuppe Hosen.

Wenn du ein eigenes Stückchen Garten hast, kannst du die Erntepuppe auf einen Stab stecken und bis zum nächsten Jahr in dein Beet stellen.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop