LABBÉ Verlag
Lesekorb - Geschichten für Kinder

Sanfter Schlaf



1.
Soll man sonder Anstoß ruhen,
wann der Blick des Tages flieht,
muss der Kummer in den Schuhen,
die man von den Füßen zieht,
vor dem Bette stehen bleiben,
und so hält es auch mein Sinn:
Grillen, die den Schlaf vertreiben,
werf ich mit den Kleidern hin.

2.
Überflüss'ge Nahrungssorgen
hab ich niemals zu verleihn;
wer dergleichen denkt zu borgen,
spreche ja bei mir nicht ein.
Tage, die noch kommen sollen,
kränken mich nicht vor der Zeit;
will der Beutel mit mir schmollen,
die Geduld hebt unsern Streit.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop