LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Labyrinth

Bevor es losgeht, müssen erst einmal ein paar Hindernisse aufgebaut werden. Es wäre ja auch kein echtes Labyrinth, wenn man einfach überall geradeaus laufen könnte, oder? - Die Hindernisse können sehr verschieden sein. Spielt ihr im Haus, stellt ihr Stühle, Kartons, Mama, Papa oder sonst was in den Weg. Draußen könnt die vorhandenen Sachen benutzen. Büsche, Baumstümpfe oder große Steine sind dafür bestens geeignet. Fehlen diese, müssen eben Parkbänke oder Gartenstühle herhalten. Hauptsache ist, dass an keinem Hindernis Verletzungsgefahr besteht.

Dann werden Paare gebildet, von denen immer ein Spieler "A" und der andere "B" ist. Die Paare trennen sich. Die "A's" stellen sich auf die eine Seite des Spielfeldes, die "B's" auf die andere. Den "B's" werden nun die Augen verbunden, und die "A's" müssen ihre blinden Partner mit kurzen Zurufen durch das Labyrinth dirigieren, zum Beispiel mit "Stopp", "Rechts" oder "Links". Da ja mehrere "B's" gleichzeitig unterwegs sind, müssen die "A's" vor jedem Kommando den Namen ihres Partners rufen, sonst gibt es ein heilloses Durcheinander.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop