LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Unbezahlbarer Erfinderlohn

Da gab es einmal einen Brahmanen, der hieß Sissa ben Daher und soll angeblich das Schachspiel erfunden haben. Der König von Indien war so begeistert, dass er den Erfinder aufforderte, eine Belohnung für dieses wundervolle Spiel auszubitten.

Der Brahmane war ein recht cleverer Kerl, der auch gut rechnen konnte und so sagte er: „Oh mächtiger König lege ein Reiskorn auf das erste Feld des Schachbrettes, auf das zweite zwei, auf das dritte zweimal zwei also vier, und so auf jedes folgende noch einmal soviel als, auf das vorhergehende“.

Der König war am Anfang begeistert über diese bescheidene Bitte. Als er aber seinen Schatzmeister den Befehl gab, die Reiskörner zu zählen, zeigte es sich recht schnell, dass niemand diese Forderung erfüllen konnte, denn so viele Reiskörner gab es in ganz Indien nicht.

Um die 64 Felder des Schachbrettes in der verlangten Weise zu belegen, würden 18.446.744.073.709.551.615 Reiskörner nötig sein.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop