LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Häuptling

Starke und mächtige Menschen sind nicht immer gute Häuptlinge. Sie müssen auch die richtige Einstellung haben, denn ein guter Häuptling überzeugt seine Leute von seinen Ideen.

Lies die Fragen, entscheide dich für eine Antwort und schreib den passenden Buchstaben auf.

Du bist in einer Gruppe, die eine schwierige Aufgabe lösen soll. Wie fühlst du dich, wenn jemand eine Idee hat, die besser ist als deine?

a) Bedroht.
b) Betreten und verlegen.
c) Neugierig und aufgeschlossen.

Du bist in einer Gruppe, die an einer großen Aufgabe arbeitet. Was denkst du über deine Ideen im Vergleich zu den anderen Ideen?

a) Deine sind nicht gut genug.
b) Deine sind besser.
c) Deine sind genauso gut, aber auch nicht besser.

Du hast endlich mal wieder eine tolle Idee und willst sie brühwarm den Anderen erzählen. Was passiert?

a) Sie hören dir, wie immer, einfach nicht zu.
b) Sie hören zu, aber sie verstehen dich mal wieder nicht.
c) Sie hören zu und begreifen auch, was du sagen willst.

Du arbeitest schon lange an der Lösung einer Aufgabe. Leider hat dich niemand dafür gelobt oder etwas dazu gesagt. Was machst du?

a) Du bist entmutigt und gibst auf.
b) Du machst Schluss mit der Aufgabe und fängst eine neue Aufgabe an.
c) Du machst die Aufgabe zu Ende, weil du es willst.

Du sollst in einer Gruppe mitarbeiten, aber nicht als Häuptling. Wie fühlst du dich?

a) Gut, weil du nicht so viel Verantwortung hast.
b) Du findest es blöd, nicht Häuptling zu sein.
c) Du bist zufrieden, weil du in der Gruppe mitmachen darfst.

Was passiert, wenn du etwas tun willst, aber es geht schief?

a) Du hast das Gefühl, die Sache wächst dir über den Kopf.
b) Die wirfst alles hin, denn die Anderen wollen ja doch nicht verstehen, wie gut du bist.
c) Du versuchst aus deinen Fehlern zu lernen. Das kann dir ja in der Zukunft helfen.

Du hast die Verantwortung für eine Gruppe und für eine Aufgabe. Was machst du?

a) Du lässt die meiste Arbeit von den Anderen machen.
b) Du tust alles selber. Nur so bist du dir sicher, dass alles klappt.
c) Du gibst jedem in der Gruppe einen Stück von der Aufgabe, auch dir selbst. So können alle etwas beitragen.

Wie fühlst du dich, wenn du mit Menschen arbeitest, die ganz wo anders herkommen?

a) Unsicher, weil bei denen alles anders ist.
b) Überlegen oder unterlegen.
c) Aufgeschlossen und rücksichtsvoll.

Wenn dir jemand ehrlich die Meinung sagt, was tust du?

a) Du bist von dir selbst enttäuscht.
b) Du bist einfach sauer.
c) Du überlegst, wie es besser gehen kann.

Es läuft nicht so, wie es geplant war. Was machst du?

a) Du trauerst den gemachten Fehlern hinterher.
b) Du suchst einen Sündenbock für die Fehler und glaubst alles richtig gemacht zu haben.
c) Du hältst Ausschau nach neuen Wegen und schaust voran.


Ergebnis
7 oder mehr a's: Du brauchst mehr Selbstvertrauen, wenn du ein guter Häuptling werden willst.

7 oder mehr b's: Überleg dir, ob es nicht besser ist, Anderen öfters zu vertrauen. Denn die sind ja auch nicht ganz dumm.

7 oder mehr c's: Du kommst mit den meisten Menschen gut zurecht. Und du hast einen guten Blick, was wichtig und unwichtig ist. Das ist die richtige Einstellung für gute Häuptlinge.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop