LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Bilboquet

Noch heute spielt man in Frankreich gern mit einem Bilboquet. Bilboquets gibt es schon seit dem 15. Jahrhundert, und auch der französische König Henri III liebte das Spiel. Früher wurden die Bilboquet-Gefäße aus Holz geschnitzt und verziert.

Du brauchst: eine sehr große Holzperle, einen sauberen Kunststoffbecher, z.B. von deinem letzen Joghurt, eine 45 cm lange Schnur, eine Schere und wasserfeste Stifte.

Es gibt zwei Spielvarianten. Bei der ersten lässt man eine Kugel, die mit einem Loch versehen ist, nach oben fliegen, um sie dann mit einem Stab aufzuspießen; bei der zweiten Variante fängt man die Kugel in einem Becher auf. Heute zeige ich dir, wie du dir ein Bilboquet der zweiten Variante selbst basteln kannst.

Mit den Stiften bemalst du deinen Becher, damit es ein hübsches Spielzeug wird. Mit der Schere stichst du eine Loch in den Becherboden. Du fädelst die Schnur von unten durch das Loch und knotest sie fest. Das andere Ende der Schnur ziehst du durch die große Holzperle. Am besten machst du einen dicken Knoten vor der Perle und einen dahinter, um sie gut zu befestigen.

Schon ist dein Spielgerät fertig, und es kann losgehen. Du hältst den Becher in der Hand und lässt die Kugel nach unten baumeln. Dann lässt du durch eine schwungvolle Bewegung des Bechers die Kugel nach oben fliegen. Und jetzt ganz schnell die Kugel mit dem Becher einfangen!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop